Die Studie bescheinigt der Uni Potsdam zudem eine besonders international ausgerichtete Gestaltung des Studiums. Foto: Andreas Klaer
© Andreas Klaer

Aktuelle Studie Uni Potsdam ist besonders weltoffen

Eine aktuelle Studie zeigt: Die Universität Potsdam ist sehr international. In vielen Kategorien erreicht die Hochschule Spitzenplätze.

Potsdam - Die Universität Potsdam ist überdurchschnittlich international. Das hat eine aktuelle Studie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zur „Internationalität von Hochschulen“ bestätigt. Demnach kann sich die Universität der brandenburgischen Landeshauptstadt auch im deutschlandweiten Vergleich behaupten. In der Studie, die auch von der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) sowie der Alexander-von-Humboldt-Stiftung durchgeführt wurde, belegt die Uni Potsdam beim Anteil von internationalen Studiengängen mit 31 Prozent bundesweit den Spitzenplatz. 

Unter den Top drei landet sie außerdem bei der Mobilität von Lehrenden. Sowohl bei den einreisenden als auch den ausreisenden Lehrenden für Erasmus+, ein Programm für die berufliche Bildung, belegt sie jeweils den zweiten Platz.

Studie: Studium an der Uni Potsdam international ausgerichtet

Die Studie bescheinigt der Uni Potsdam zudem eine besonders international ausgerichtete Gestaltung des Studiums: So ist sie nicht nur mit ihren internationalen Studiengängen deutschlandweit Spitze, sondern landet auch in den Kategorien „internationale Studiengänge im weiterführenden Studium“ sowie „englischsprachige Studiengänge“ jeweils auf Platz drei. 

Den größten Sprung machte die Einrichtung bei den ausreisenden Studierenden im Erasmus+-Programm und verbesserte sich von Platz 22 auf 13.

Die Bemühungen der letzten Jahre, Akzente in der Internationalisierung zu setzen, hätten sich ausgezahlt, sagte Florian Schweigert, Vizepräsident für Internationales, Alumni und Fundraising an der Uni, zum Studienergebnis. „Insbesondere werden wir in den kommenden Jahren mehr internationale Studierende anziehen und auch die dazugehörigen Unterstützungsmaßnahmen umsetzen.“ 

Zur Startseite