Kick in der Arena. Bereits zum fünften Mal steigt der Turbine-Hallencup. Foto: Jan Kuppert
©  Jan Kuppert

Turbine-Hallencup 2017 Dänische Power beim Hallenkick

Das Teilnehmerfeld für den fünften internationalen Turbine-Cup steht fest. Der Potsdamer Frauenfußball-Bundesligist konnte einen amtierenden Landesmeister und Champions-League-Viertelfinalisten für den letzten noch freien Startplatz gewinnen.

Für den letzten noch zu vergebenden Teilnehmerplatz beim Internationalen Turbine-Hallencup hat der Potsdamer Frauenfußball-Bundesligist einen Top-Club gewinnen können: Fortuna Hjørring wird am 28./29. Januar in der MBS-Arena mitkicken. Das Team ist der amtierende dänische Meister und hat es in der aktuellen Saison sogar bis ins Viertelfinale der Champions League geschafft, wo Fortunas Gegner Manchester City ist.

Wie die Auslosung ergab, wird Bundesliga-Herbstmeister Turbine bei seinem eigenen Hallenturnier erst während der K.o.-Phase auf die Däninnen treffen können, denn Hjørring landete in Vorrundengruppe A und Potsdam in der B-Staffel. Turbines Gruppengegner lauten Stabæk IF (Norwegen), MTK Hungária FC (Ungarn) und Sporting Lissabon (Portugal). Fortuna kämpft derweil gegen den Titelverteidiger SKN St. Pölten (Österreich), Glasgow City (Schottland) sowie Sparta Prag (Tschechien) um den Halbfinaleinzug. Beachtlich: Insgesamt vier Champions-League-Starter der Saison 2016/17 sind mit von der Partie – Hjørring, Glasgow, St. Pölten und Prag.

Budenzauber in der MBS-Arena über zwei Tage

Die fünfte Auflage des Potsdamer Frauenfußball-Budenzaubers beginnt am 28. Januar um 14 Uhr, tags darauf wird ab 10 Uhr gespielt. Tickets können im Vorverkauf über das Internetportal reservix.de erworben werden. Das Turnierticket für beide Tage kostet 30, ermäßigt 28 Euro, ein Stehplatz ist für 25 Euro zu haben. Für Einzelkarten zum Besuch des ersten oder zweiten Spieltags sind 21 beziehungsweise 19 Euro fällig, Stehplätze kosten hierbei 17 Euro. 

Zur Startseite