Der SC Potsdam schied im Playoff-Halbfinale aus. Foto: ZB
© ZB

Niederlage gegen Dresdner SC Potsdams Volleyballerinnen verpassen Finaleinzug

Astrid Hofmann

Für den SC Potsdam ist die Saison beendet. Die Volleyballerinnen schieden im Playoff-Halbfinale aus - trotz Matchbällen.

Dresden - Die Volleyballerinnen des SC Potsdam haben den Einzug in das Finale um die deutsche Meisterschaft verpasst. Der Pokalfinalist verlor am Mittwochabend beim Dresdner SC auch das zweite Playoff-Halbfinalspiel in der „Best-of-three“-Serie. Trotz einer 2:0-Satzführung und Matchbällen unterlagen die Potsdamerinnen mit 2:3 (25:16, 25:21, 20:25, 26:28, 10:15).

In der ersten Partie hatte das Team von Trainer Guillermo Hernandez eine 1:3-Niederlage kassiert. Für das Erreichen der Vorschlussrunde wurde der SC Potsdam nach der Partie mit der Bronzemedaille ausgezeichnet.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Der Finalgegner wird an diesem Donnerstag im entscheidenden Duell zwischen Allianz MTV Stuttgart und dem SSC Palmberg Schwerin ermittelt. Die Stuttgarterinnen erzwangen mit einem 3:0 (25:20, 28:26, 25:21) gegen Schwerin eine dritte Begegnung. Die erste Partie hatten die Mecklenburgerinnen 3:0 gewonnen. Ende Februar hatte sich Schwerin durch einen Finalsieg gegen Potsdam den DVV-Pokal gesichert. (mit dpa)


Zur Startseite