Der SV Babelsberg 03 durfte zunächst nicht mit einem Schriftzug für Toleranz auflaufen. Foto: Sebastian Gabsch/PNN
© Sebastian Gabsch/PNN

Fußballverband nimmt Verbot zurück SV Babelsberg 03 darf mit Toleranzlogo spielen

Der Spielausschuss des Nordostdeutschen Fußballverbands (NOFV) hat die Genehmigung für das Logo auf den Spielerhosen erteilt. Für den SVB ist das Thema damit noch nicht erledigt.

Potsdam - Der SV Babelsberg 03 darf nun doch mit dem Logo des „Neuen Potsdamer Toleranzedikts“ auflaufen. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, habe der Spielausschuss des Nordostdeutschen Fußballverbands (NOFV) die Genehmigung für das Logo auf den Spielerhosen erteilt. „Wir freuen uns, dass wir den Spielausschuss mit unseren Argumenten überzeugen konnten“, hieß es. Bereits beim heutigen Heimspiel gegen Lok Leipzig werde die Mannschaft mit dem Bekenntnis zur Toleranz auf den Platz gehen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - fünf Tage die Woche. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Wie berichtet war das Logo zunächst vom NOFV Anfang Oktober abgelehnt worden. Der Verband berief sich dabei auf die Spielordnung, die Werbung für politische Gruppen und Aussagen verbiete. Der Verein „Neues Potsdamer Toleranzedikt“, dem der SV Babelsberg inzwischen beigetreten ist, hatte den NOFV dafür kritisiert. Auch Potsdam Ex-Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) meldete sich zu Wort: „Wir nehmen mit ungläubigem Erstaunen zur Kenntnis, dass der NOFV ein Bekenntnis zu den Grundwerten unserer Gesellschaft als politische Meinungsäußerung interpretiert.“

Offenbar zeigte das Wirkung. Für den SV Babelsberg ist das Thema damit aber noch nicht erledigt. „Die Entscheidung des NOFV ist aus unserer Sicht ein Schritt in die richtige Richtung“, hieß es. „Wir sehen jedoch gemeinsam mit anderen Vereinen, die in der Vergangenheit von umstrittenen Entscheidungen betroffen waren, weiterhin Handlungsbedarf, die Ordnungen des NOFV zu überarbeiten und so den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht zu werden.“ Dafür biete der Verein seine Mitarbeit an. 

Zur Startseite