Turbine setzte sich klar durch.  Foto: RONNY BUDWETH
© RONNY BUDWETH

DFB-Pokal der Frauen Turbine schlägt Hannover 96 - Babelsberg verliert

Thomas Flehmer Arne Richter

Turbine Potsdam ist ohne Probleme in dritte Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Fußball-Frauen des FSV Babelsberg 74 kassierten dagegen eine klare Niederlage.

Potsdam - Frauenfußball Bundesligist Turbine Potsdam hat ohne Probleme die dritte Runde des DFB-Pokals erreicht. Das Team von Turbine-Trainer Sofian Chahed besiegte am Samstag den Regionalligisten Hannover 96 mit 5:1 (3:0). Celina Cerci hatte die Potsdamerinnen im Beekestadion von Hannover-Ricklingen bereits nach sieben Minuten auf die Siegerstraße geführt.

Potsdam hatte als Erstligist ein Freilos in der ersten Runde. Die Hannoveranerinnen, die sich zu Beginn der Woche von ihrem Trainer Torsten Burkhardt getrennt hatten, waren durch ein 4:0 über Hertha Zehlendorf in die zweite Pokalrunde eingezogen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Fußball-Frauen des FSV Babelsberg 74 haben ihr Zweitrundenspiel im DFB-Pokal dagegen klar verloren. Gegen die Sportfreunde Siegen unterlag das Team aus der drittklassigen Regionalliga-Nordost am Sonntag in Potsdam mit 0:6 (0:4) und verpasste somit den Einzug in die nächste Runde. (dpa)
 

Zur Startseite