45 Jahre Turbine Potsdam Große Feier im Filmpark Babelsberg

Rainer Hennies

Unter dem Motto „Menschen-Bilder-Emotionen“ steht die am kommenden Freitag stattfindende Festveranstaltung zum 45. Geburtstag des Frauenfußballclubs Turbine Potsdam. Viele Ex-Turbine-Stars sowie Ehrengäste haben ihr Kommen angekündigt.

Turbine Potsdam feiert am Freitagabend seinen 45. Geburtstag im Filmpark Babelsberg. Die Festveranstaltung im „Prinz Eisenherz“ steht unter dem Motto „Menschen-Bilder-Emotionen“. Bernd Schröder, der nach Ablauf der aktuellen Saison seine 45-jährige Trainertätigkeit bei Turbine beenden wird, sagt über seinen Verein: „Wir sind nicht nur ein Aushängeschild der Stadt, sondern der gesamten Region und des ehemaligen Ostens. Wir sind Kulturgut dieser Stadt wegen unserer Erfolge, und weil wir eine eigene Philosophie und eigene Identität haben, die uns unverwechselbar macht.“ Der Club stehe für Disziplin, Einsatzbereitschaft, Leidenschaft und Herzblut für die Sache, betont das Urgestein und ergänzt: „Turbine ist für viele Menschen zur Familie geworden. Unser Fest ist eine Familienfeier und bedeutsamer Teil des Sports in Potsdam.“

Entsprechend werden auch einige Sportstars der brandenburgischen Landeshauptstadt bei der Geburtstagsfeier dabei sein. Die achtfache Kanu-Olympiasiegerin Birgit Fischer, Bahnrad-Weltmeister und -Doppel-Olympiasieger Robert Bartko, die viermalige Ruder-Olympiasiegerin Kathrin Boron sowie Läufer Hans Grodotzki, der 1960 Olympiasilber über 5000 und 10 000 Meter gewann, haben ihr Kommen angekündigt. Weitere namhafte Gäste sind Ulli Wegner, Trainerlegende im Boxen, und der einstige Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Theo Zwanziger, der Ehrenmitglied bei Turbine ist. Und natürlich werden auch sehr viele Ex-Spielerinnen mitfeiern. Wie die ehemaligen Kapitäninnen Elke Mertens (früher Stresow), Sybille Brüdgam, Ariane Hingst und Jennifer Zietz sowie die einstigen Turbine-Stars Nadine Kessler, Lira Alushi (früher Bajramaj) und Viola Odebrecht.

Zur Startseite