Bogdan Rangelov traf kurz vor Schluss für die Babelsberger. Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

3:1 gegen den ZFC Meuselwitz SV Babelsberg 03 siegt nach zwei späten Toren

Der SV Babelsberg 03 hat in der Regionalliga den zweiten Heimsieg in Serie gefeiert. Die Filmstädter mussten aber lange zittern.

Potsdam - Durch einen Doppelschlag kurz vor Schluss hat der SV Babelsberg 03 in der Regionalliga Nordost den zweiten Heimsieg in Serie eingefahren. Die Fußballer aus der Filmstadt setzten sich am 10. Spieltag gegen den ZFC Meuselwitz mit 3:1 (0:0) durch.  

Babelsbergs Toptorjäger Daniel Frahn hatte den SVB im Karl-Liebknecht-Stadion vor 1365 Zuschauern in Führung gebracht (53.). Für den Stürmer war es der fünfte Saisontreffer. Meuselwitz kam ebenfalls per Strafstoß in der 65. Minute durch Serhat-Semih Güler zum Ausgleich. Erst in der 90. Minute brachte Bogdan Rangelov die Kiezkicker wieder in Führung. In der Nachspielzeit setzte Tobias Dombrova dann den Schlusspunkt (90.+2). 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mit nun 13 Punkten rückte die Mannschaft von Trainer Predrag Uzelac vorerst in die erste Tabellenhälfte vor. Am kommenden Freitag ist Babelsberg bei Viktoria 1889 Berlin zu Gast. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Meuselwitz (9 Punkte) liegt auf dem Relegationsplatz 17. Die Thüringer legten mit zwei Siegen an den ersten beiden Spieltagen einen guten Saisonstart hin, warten seither aber auf den nächsten Dreier.


Zur Startseite