Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2005 in Potsdam. Foto: Patrick Pleul/dpa
© Patrick Pleul/dpa

Tag der Deutschen Einheit 2020 Vorbereitungen für die Riesenfeier in Potsdam

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für die Feier am Tag der Deutschen Einheit 2020 in Potsdam. Allein die Stadt hat mehrere Hunderttausend Euro eingeplant.

 

Potsdam - Es wird eines der größten Feste, das Potsdam in den vergangenen Jahren erlebt hat. Erwartet werden Hunderttausende Gäste. Die Stadt Potsdam und die rot-rote Landesregierung treiben die Vorbereitungen für die zentralen Feierlichkeiten der Bundesrepublik zum 30. Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2020 voran. Dazu wollen Rathaus- und Landesvertreter am Dienstag eine Verwaltungsvereinbarung unterzeichnen, Anlass ist das für diesen Tag geplante Format „Kabinett vor Ort“.

In dem den PNN vorliegenden Vertragsentwurf wird geregelt, dass das für den 3. und 4. Oktober geplante Bürgerfest zu den Feierlichkeiten gemeinsam organisiert werden soll, die Stadt hat bereits 400.000 Euro eingeplant. Unter anderem soll eine Projektgruppe die Vorbereitungen stemmen. Für die nötigen Genehmigungen soll die Stadt auch ermäßigte Gebühren prüfen, heißt es in dem Papier weiter. Unter anderem müssten auch die An- und Abreise für Tausende Gäste, die Parkplätze und ein für solche Großveranstaltungen ohnehin obligatorisches Sicherheitskonzept geregelt werden, hieß es aus dem Rathaus.

Auch 2005 fand die zentrale Einheitsfeier in Potsdam statt

Bereits 2005 bot die Stadt Potsdam die Kulisse für die damals 15. zentrale Einheitsfeier der Republik, die sich über drei Tage erstreckte. Damals wurden Hunderttausende Gäste in die Stadt gelockt, es gab eine Ländermeile mit vielen Festzelten sowie ein Konzert mit etwa Tokio Hotel und Silbermond.

Weitere Themen der Beratungen bei „Kabinett vor Ort“ betreffen die wachsende Stadt – unter anderem geht es um die Wohnungsneubauförderung, den notwendigen Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs sowie Bildungs- und Kinderbetreuungsangebote. Auch der Wissenschaftspark Golm soll auf der Tagesordnung stehen. Geld aus dem Kommunalen Investitionsprogramm gibt es für einen neuen Kunstrasenplatz im Lerchensteig.

Zur Startseite