Andrang auf Busse und Bahnen. Ab dem 1. Juni gilt auch in Potsdam für drei Monate das Neun-Euro-Ticket. Foto: Andreas Klaer,PNN,Tsp
© Andreas Klaer,PNN,Tsp

Neun-Euro-Ticket in Potsdam Günstig durch den Sommer

Ab Samstag wird in Potsdam das Neun-Euro-Ticket verkauft. Was Fahrgäste und Abokunden wissen müssen.

Potsdam - Ab dem 1. Juni geht es zum günstigen Preis durch Deutschland: Das Neun-Euro-Ticket für den Nahverkehr hat am Freitag im Bundesrat die letzte politische Hürde genommen. In den Monaten Juni, Juli und August können alle Menschen für insgesamt 27 Euro den Nah- und Regionalverkehr in ganz Deutschland nutzen. Alle wichtigen Fragen und Antworten zur kostengünstigen Fahrt für Potsdamer:innen hier im PNN-Überblick:

Ab wann kann man das Neun-Euro-Ticket in Potsdam kaufen?

Potsdams Verkehrsbetrieb ViP will ab Samstag, dem 21. Mai, das Neun- Euro-Ticket in den Verkauf bringen. 

Wo ist das Ticket in Potsdam erhältlich?

Die Fahrscheine sollen in allen Kundenzentren des Verkehrsbetriebs sowie bei den ViP-Agenturen erhältlich sein. Gleichzeitig sollen auch die Fahrscheinautomaten in den Bussen und Bahnen ab diesem Samstag für den Verkauf der Neun- Euro-Tickets umgerüstet sein. Beim Regionalbusanbieter Regiobus gibt es die Tickets ebenfalls ab Samstag in den Bussen, Kundenbüros und Verkaufsstellen. Auch in den Handy-Apps des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) soll das günstige Ticket ab Samstag buchbar sein.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Welche Angebote lassen sich mit dem Neun-Euro-Ticket nutzen?

Das Ticket kostet pro Monat neun Euro und berechtigt dazu, einen Monat lang bundesweit Busse und Bahnen des Nah- und Regionalverkehrs in der 2. Klasse zu nutzen. In der Stadt Potsdam sind das alle Busse und Bahnen. Für den Fernverkehr gilt das Neun-Euro-Ticket nicht. Das Angebot soll auch dazu dienen, Menschen zum Umstieg auf Busse und Bahnen zu bewegen. Ein zeitlich gleitender Beginn ist nicht möglich, das Ticket ist ab Monatsanfang gültig.

Können mit dem Ticket in Potsdam auch Kinder, Fahrräder, Hunde und weitere Fahrgäste mitgenommen werden?

Der Fahrschein ist personengebunden, kann also nicht übertragen werden. Das Ticket ist nur gültig, wenn Vor- und Zuname des Reisenden auf dem Fahrschein vermerkt wurden. Beim ViP können wie im gesamten Verkehrsverbund VBB Kinder unter sechs Jahren, ein Kinderwagen und Gepäck kostenfrei mitgenommen werden.

Weitere Personen, Hunde oder Fahrräder sind von der Mitnutzung aber ausgeschlossen. Um Räder oder Haustiere mitzunehmen, müssen separate Fahrscheine erworben werden. Ausnahmen gibt es bei Abo-Tickets, dort gelten weiter die tariflichen Regelungen zu Übertragbarkeit und Mitnahme innerhalb des Geltungsbereichs.

Werden Busse und Bahnen in Potsdam in den drei Neun-Euro-Monaten überfüllt sein?

Die Fahrgastzahlen sind in Potsdam nach wie vor niedriger als vor der Corona-Pandemie. „Insofern glauben wir nicht, dass wir in den ersten Tagen an Kapazitätsgrenzen kommen werden“, sagte ViP-Geschäftsführerin Claudia Wiest. Das erste Juni-Wochenende könne ein Indikator werden. „Wir können noch nicht zuverlässig prognostizieren, wie gut das Ticket angenommen wird“, so Chefin Wiest. Erste Vorverkaufszahlen aus Süddeutschland ließen aber erwarten, dass das Neun-Euro-Ticket auch in Potsdam ein Verkaufsschlager sein wird.

Ist in den drei Monaten eine Taktverdichtung geplant? Wird der Ferienfahrplan ausgesetzt?

„Wir werden mit allen Fahrzeugen fahren, die einsetzbar sind“, beteuert ViP-Chefin Wiest. Dass ein Neun-Euro-Ticket nicht für neue Fahrzeuge sorgt, müsse aber auch allen bewusst sein.

Vor dem Hintergrund des schon vorher existenten Fahrermangels: Gibt es Urlaubssperren für ViP-Mitarbeitenden in den Sommermonaten?

Urlaubssperren stehen laut ViP derzeit nicht auf der Tagesordnung.

Wie sollen sich Besitzer von Monats-Abos verhalten?

Da der Preis für diese Tickets von den Kundenkonten abgebucht wird, müssen Abonnenten nicht reagieren. Im Juni, Juli und August werden jeweils nur neun Euro vom Konto abgebucht. Gesonderte Regelungen ergeben sich bei Jahres-Abonnements, die über zehn Monatsraten, inklusive zwei Freimonate, bezahlt werden. Betroffene Kunden des Potsdamer Verkehrsbetriebs würden persönlich informiert, so ViP-Chefin Wiest.

Und wenn man das Jahresticket per Einmalzahlung bezahlt hat? 

Bei ViP-Kunden, die für ihre Abo-Tickets die Einmalzahlung geleistet haben, wird der Jahrespreis durch zwölf geteilt. Für den Aktionszeitraum Juni bis August wird die Differenz aus dem jeweiligen Monatspreis und dem Neun-Euro-Ticket errechnet. Die Gutschrift wird überwiesen.

Wie wird bei Job- und Semestertickets verfahren?

Bei Fragen zu Firmentickets in Zusammenhang mit dem Neun-Euro-Ticket müssen sich diese ViP-Nutzer an ihre Arbeitgeber wenden. Informationen zu Semestertickets im Aktionszeitraum haben die Fachhochschulen und Universitäten.

Muss ich mich beeilen, um das Neun-Euro-Ticket zu kaufen?

Das Kontingent der Neun-Euro-Tickets ist nicht begrenzt. Man könne es also jederzeit erwerben – auch im Vorfeld, empfiehlt der Potsdamer Verkehrsbetrieb. Auch der Kauf für Juni, Juli und August sei ab diesem Samstag möglich, so die ViP-Chefin. Für Fahrgäste, die das Ticket im Gelegenheitsverkehr und für touristische Zwecke nutzen wollen, empfiehlt es sich, ihre Fahrten außerhalb der Schüler- und Berufsverkehre zu legen.

Zur Startseite