Designer Wolfgang Joop. Foto: Britta Pedersen/dpa
© Britta Pedersen/dpa

Modedesigner übergibt 300 Bände aus privatem Fundus Joop beschenkt Potsdamer Stadtbibliothek

Modedesigner Wolfgang Joop schenkt der Stadtbibliothek rund 300 Bücher aus seiner privaten Sammlung. Darunter finden sich viele Bildbände über Mode. Aber auch Romane. 

Modedesigner Wolfgang Joop schenkt der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) in Potsdam rund 300 Bücher aus seinem privaten Fundus. In dem Konvolut fänden sich neben Bildbänden über Mode, Innenarchitektur und Design auch Romane, teilte ein Rathaussprecher am Freitag mit. 

Joop habe der Potsdamer Bibliothek die Bücher geschenkt, nachdem er seine Privatbibliothek neu sortiert habe und einige seiner Bücher einem guten Zweck habe zuführen wollen. In der Schenkung enthalten seien Titel, wie „Mode: 3000 Jahre Kostüme, Trends, Stile, Designer“ aus dem Dorling Kindersley Verlag oder Ausstellungskataloge wie „L' impressionnisme et la Mode“ des Metropolitan Museum of Art aus dem Jahre 2013.

„Es freut uns sehr, dass Wolfgang Joop an die Potsdamer Bibliothek gedacht hat. Die Sammlung bedeutet eine Bereicherung für unseren Medienbestand. Es ist ein schöner Streifzug durch Kunst, Geschichte, Philosophie und Psychologie, der auf Interessierte wartet", sagt Marion Mattekat, Direktorin der SLB.

Alle Bände sind ab sofort im Sortiment. Allerdings stehen sie nicht frei zugänglich in den Ausleihregalen, sondern als Sammlung geschlossen im Magazin. Man findet aber alle Titel in dem elektronischen Katalog unter dem Suchbegriff „Schenkung Joop“.

Zur Startseite