Linda Teuteberg führt die Liste im Wahlkreis 1 an. Foto: promo
© promo

Kommunalwahl 2019 Potsdamer FDP legt Kandidaten für Kommunalwahl fest

Die FDP hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 bestimmt. Es ist nach Angaben der Partei "die längste Kandidatenliste in ihrer Geschichte".

Potsdam - Die Potsdamer FDP-Bundestagsabgeordnete und Kreischefin Linda Teuteberg will für ihre Partei in die Stadtverordnetenversammlung einziehen. Die 37-Jährige ist Spitzenkandidatin der Liberalen bei der Kommunalwahl am 26. Mai in Potsdam, wie ein Parteisprecher mitteilte. Teuteberg sei gemeinsam mit 70 anderen Frauen und Männern auf einer Mitgliederversammlung der Liberalen am Wochenende im Rathaus Babelsberg nominiert worden, hieß es. Nach Parteiangaben ist es das bislang größte Kandidatenteam, das von der FDP in Potsdam je zu einer Kommunalwahl aufgestellt wurde. Die Wahl der Kandidaten sei „nahezu einstimmig“ erfolgt.Sie werde ihr Mandat im Falle einer Wahl auch antreten, ließ Teuteberg am Sonntag auf Anfrage über ihren Sprecher ausrichten.

.


Je sechs Frauen und Männer bilden für die sechs Potsdamer Wahlkreise das Spitzenteam. Im Wahlkreis 1, der die nördliche und Teile der südlichen Innenstadt, die Berliner und die Nauener Vorstadt sowie Sacrow und Groß Glienicke umfasst, führt Teuteberg die Liste an, gefolgt vom Schatzmeister der Potsdamer FDP, Christian Lahr-Eigen. Der derzeit einzige FDP-Stadtverordnete, der Richter Johannes von der Osten-Sacken, belegt lediglich Platz drei dieser Liste.

Die Unternehmerin Sabine Becker und der FDP-Landtagskandidat Kay Martin stehen an der Spitze des Wahlkreises 2, zu dem die Jägervorstadt, Bornstedt, Bornim, Fahrland, Marquardt, Nedlitz, Grube, Satzkorn, Uetz- Paaren und Neu Fahrland gehören. Im Wahlkreis 3 (Brandenburger und Templiner Vorstadt, Potsdam-West, Eiche, Golm und Wildpark) ist der ehemalige Bürgermeister der Stadt Bad Wildungen, Volker Zimmermann, Spitzenkandidat, gefolgt von Isabelle Schmechta, Studentin an der Uni Potsdam. Auf die Spitzenplätze im Wahlkreis 4 (Babelsberg, Klein Glienicke, Teile der südlichen Innenstadt und Zentrum-Ost) wurden der Diplom- Kaufmann Björn Teuteberg und die freiberufliche Sprachtrainerin Marie Luise Kretschmer gewählt. Teuteberg, der Ehemann der Kreischefin, saß bereits früher als Stadtverordneter für die FDP im Potsdamer Kommunalparlament. Im Wahlkreis 5, zu dem die Teltower Vorstadt, der Schlaatz, die beiden Waldstädte und das Industriegebiet gehören, treten der Hochschullehrer Jochen Braun und die Brandenburger FDP- Generalsekretärin Jacqueline Krüger als Spitzenkandidaten an, im Wahlkreis 6 (Am Stern, Drewitz und Kirchsteigfeld) sind es die FDP-Landtagskandidatin Andrea Ney und der Unternehmer Andreas Ehrl.

Inhaltlich will sich die FDP für mehr Transparenz im Umgang mit öffentlichen Geldern, eine Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur und eine Stärkung Potsdams als Standort für Forschung und Spitzentechnologien einsetzen. Man hoffe auf mindestens drei Stadtverordnete.


» Was Sie zur Kommunalwahl 2019 wissen sollten: Am 26. Mai findet in Brandenburg die Kommunalwahl statt. Doch wie wird da gewählt und wer tritt eigentlich in Potsdam an? Ein Überblick über die wichtigsten Fragen unter www.pnn.de/kommunalwahl.

Zur Startseite