Blick vom Interhotel(?) auf den Alten Markt. Der Förderverein des Potsdam Museum hat eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um den Fotoschatz von Werner Taag fachgerecht zu sortieren und zu digitalisieren. Foto: Fotos Werner Taag / Potsdam Museum Forum für Kunst und Geschichichte
© Fotos Werner Taag / Potsdam Museum Forum für Kunst und Geschichichte

Update Freitag, 11. Januar 2019 Das ist heute in Potsdam wichtig

Ein Fotoschatz, Banja, Punk und eine Blindenführung im Museum. Zudem ein Theater-Klassiker, Schauspieler, die ihre Lieblingssongs vorstellen und eine Marxistin auf der Bühne. Kann eine Woche in Potsdam schöner zu Ende gehen?

Potsdam - Das Wochenende steht vor der Tür, die Arbeitswoche ist fast geschafft und der heutige Freitag bietet beste Gelegenheiten, sich auf die freien Tage einzustimmen.

Frei ist seit dem Mittag übrigens auch wieder das Justizzentrum in der Jägerallee. Nach der Bombendrohung wurde das Gebäude evakuiert, am MIttag gab die Polizei jedoch Entwarnung.

Hilfe für Fotoschatz

Der Förderverein des Potsdam Museum konnte mit Hilfe der Stadtwerke Potsdam und vieler weiterer privater Partner und Unterstützer einen echten Fotoschatz erwerben. Es handelt sich dabei um die Bilder von Werner Taag. Der Potsdamer Fotograf (*1915 - † 1998) ist so etwas wie der Bild-Chronist der Stadt. Nun gehe es darum, "diesen Schatz für alle Potsdamer/innen zu erschließen und sichtbar werden zu lassen", teilte Markus Wicke, Vorsitzender des Fördervereins, gestern mit. Zunächst sollen die unzähligen Negative und Fotoabzüge erfasst und digitalisiert werden, damit sie für die Forschung, aber auch für Interessierte im Digitalen Schaudepot des Potsdam Museums recherchierbar werden. Nur dafür braucht man Geld. Der Förderverein setzt auf die Masse und hat daher gestern ein Projekt www.potsdam-crowd.de gestartet. Ziel ist es, 5000 Euro einzusammeln. Dass dies durchaus möglich ist, zeigt das das erfolgreiche Projekt des Stadtteilnetzwerkes Potsdam-West.

Öffentliche Führung für Sehbehinderte und Blinde

Heute um 17 Uhr bietet das Museum Barberini eine Führung für Blinde und Sehbehinderte an. Die Führung ist so konzipiert, dass auch Besucher mit Sehbehinderungen die aktuelle Ausstellung  erleben können.

» Treffpunkt im Foyer. Eintritt: 3 Euro zzgl. Eintritt

Naturkundemuseum schließt frühzeitig

Wegen arbeitsorganisatorischen Gründen schließt das Naturkundemuseum Potsdam an der Breite Straße am heutigen Freitag bereits um 16 Uhr.

Am Wochenende hat das Museum aber wie gewohnt jeweils zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet.

Tipp: Am Sonntag um 11 Uhr werden die tierischen Stars der Ausstellungen vorgestellt - vom Adler „Sigmar“ über Bär „Tapsi“ bis hin zum Wels „Weline“.

Punk im Lindenpark

Seit rund 18 Jahren machen Talco Ska-Punk. Die italienische Band nennt ihren Stil selbst "Punkchanka". Sie vereinen Punk, Folk und Ska und füllten schon vor Jahren das SO36 in Berlin. Heute kommen sie nach Potsdam und rocken den Lindenpark. Konzertbeginn ist um 21 Uhr, Einlass bereits um 20 Uhr.

Heiße Entspannung

Heute Abend von 20 bis 24 Uhr findet wieder eine Lange Sauna-Nacht im Kiezbad Am Stern statt. Das Kiezbad veranstaltet regelmäßig besondere Sauna-Events. So stehen in diesem Jahr noch Saunaabende unter dem Motto  Märchenwelten, Grillabend oder Pyjama-Party statt. Heute heißt es aber erstmal: Banja. Banja? Saunafreunde wissen Bescheid, für alle anderen: die Idee kommt aus Russland, es wird heiß, die Luftfeuchtigkeit ist hoch - und vielleicht gibt es einen Wodka-Aufguss.

Shakespeare-Klassiker im HOT

Ab 19.30 Uhr dreht sich heute im Hans-Otto-Theater in der Schiffbauergasse alles um Argwohn, Eifersucht, glühende Liebe und brennende Mordlust. Othello steht auf dem Spielplan. Unsere Autorin war von der Premiere nicht voll überzeugt, hob aber - Achtung, Clickbait - ein Detail heraus.

Schauspieler kennenlernen

Wer Lust aufs Hot hat, aber nicht auf Othello, dem sei der Besuch in der Schiffbauergasse dennoch ans Herz gelegt: Heute, wie jeden zweiten Freitag im Monat, eine "Kreativfahrt", einen "Reifenwechsel der besonderen Art".

Heute heißt es bei dem Meet & Greet:Lieblingssongs Volume I. An den Plattentellern Jörg Dathe und Alina Wolff und Guido Lambrecht. Versprochen wird ein "musikalischer Abend mit bunt gemischten Songs, persönlichen Geschichten und einem special guest".

Geheimsache Rosa Luxemburg

Am 15 Januar vor hundert Jahren wurde Rosa Luxemburg ermordet. Das Portraittheater Wien nimmt den Todestag zum Anlass, um die Marxistin vorzustellen. Die Schauspielgruppe stellt regelmäßig "Personen, die durch ihr politisches, philosophisches, wissenschaftliches oder künstlerisches Wirken oder andere besondere Leistungen eine herausragende Rolle in der Gesellschaft erreicht haben" vor - und zwar international. Heute in Potsdam. Im Freiland. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Zum Schluss das Wetter

So richtig weiß wird es bei uns immer noch nicht. Zwar kann heute die eine oder andere Flocke vom Himmel fallen, aber das war es dann auch. Später wird auch weiß durchsichtig, Regen fällt. Die Temperaturen werden im unteren einstelligen Bereich bleiben. Egal, ist ja bald Wochenende.

Zur Startseite