Auch in diesem Jahr soll die Regenbogenfahne vor dem Stadthaus gehisst werden. Foto: S. Stoffers (Archiv)
© S. Stoffers (Archiv)

Donnerstag, 2. Mai 2019 Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute radelt die Spitze der Grünen durch Potsdam, vorm Rathaus wird eine bunte Fahne gehisst und der Oberbürgermeister weiht ein Gebäude ein, dessen Arbeit weltweite Bedeutung hat.

Potsdam - So ein freier Tag mitten in der Woche - zumindest für die meisten von uns - tat doch mal richtig gut. Jetzt heißt es noch einmal zwei Tage durchhalten bis zum Wochenende. 

Mehr Platz im Geoforschungszentrum

Die neuen Räumlichkeiten des Deutschen Geoforschungszentrums (GFZ) auf dem Telegrafenberg werden heute eingeweiht. Die Gebäude des GFZ, in denen sich 1300 Mitarbeiter unter anderem um Erdbebenforschung, Untersuchung vulkanischer Aktivitäten und Tsunami-Früherkennung betreiben, sind zu klein und werden schrittweise erweitert. Das lässt sich auch Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert nicht entgehen.

Regenbogenfahne vorm Rathaus

Entgehen lassen wird sich Schubert vermutlich auch die Ausstellung "Hass bringt dir nix" nicht, denn die wird ab 18 Uhr auf dem Flur des Oberbürgermeisters eröffnet. Darin geht es um den Artikel 12 der Landesverfassung zum Thema Gleichheit. Zur gleichen Zeit soll vor dem Stadthaus in der Friedrich-Ebert-Straße 79/81 die Regenbogenfahne gehisst werden.

Landtagsausschuss debattiert über Umzug des Wissenschaftsministeriums

Die umstrittenen Pläne für den Umzug des Wissenschaftsministeriums von Potsdam nach Cottbus sind Thema im Landtags-Haushaltsausschuss. Die Fachpolitiker debattieren ab 10 Uhr in Potsdam über das Vorhaben der rot-roten Landesregierung. Mit dem Wissenschaftsministerium soll erstmals ein ganzes Ressort aus der Landeshauptstadt Potsdam verlegt werden und nach Cottbus umziehen. Der Regierung geht es um ein Signal für die vom Kohleausstieg betroffene Lausitz. Der geplante Umzug stößt unter den Beschäftigten, aber auch in den Fraktionen von SPD und der Linken teils auf harsche Kritik.

Picasso-Doku im Barberini

Das Museum Barberini (Humboldtstraße 5-6) zeigt heute um 18.30 Uhr den Dokumentarfilm „Picasso. Bestandsaufnahme eines Lebens“ aus dem Jahr 2013 von Hugues Nancy und Olivier Widmaier Picasso. Im Zentrum des Films stehen die ungeheuren Dimensionen von Picassos Nachlass. Der Eintritt ist für Museumsbesucher frei.

Potsdams neuer Feuerwehrchef beginnt

Diesen Namen werden wir uns merken: Ralf Krawinkel. Er ist Potsdams neuer Feuerwehrchef. Bislang hieß es, dass der 48-Jährige in diesem Frühjahr seine neue Stelle antreten werde - ein konkreter Termin stand offiziell noch nicht fest. Zuvor leitete er die Berufsfeuerwehr in Kassel. Auf Twitter kündigte die Feuerwehr an, dass Krawinkel im Mai anfangen wird. Also vermutlich heute.

Fraktion der Grünen tagt in Potsdam

Die Bundestagsfraktion der Grünen kommt in dieser Woche in Potsdam zusammen. Heute und morgen tagt sie im Dorint-Hotel in der Jägerallee, wie es in einer Ankündigung heißt. Vor dem offiziellen Start um 14 Uhr wollen sich die beiden Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter und weitere Bundestagsmitglieder bei einer Fahrradtour über Naturschutz in Potsdam – unter anderem im Neuen Garten und in Babelsberg - informieren.

Thema der Klausur wird unter anderem China als Herausforderung für Europa sein. Am Freitag steht die Mobilität im ländlichen Raum auf der Tagesordnung.

Führung über Uni-Campus Griebnitzsee

Kennen Sie eigentlich die Geschichte des Universitätscampus Griebnitzsee? Eins vorneweg: Sie ist wechselhaft und sehr spannend. Lange Zeit war das Deutsche Rote Kreuz Hausheer. Ab 1952 bis zur Wende befand sich dort die Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften. Und heute? Nutzen die Universität Potsdam und das Hasso-Plattner-Institut das Areal. Bei einer Führung des Vereins Kulturstadt Potsdam unter dem Motto "Vom Roten Kreuz zur Kaderschmiede" mit  Markus Wicke können Interessierte noch mehr spannende Hintergründe erfahren. Treffpunkt ist der Fahrradparkplatz am südlichen Regionalbahnsteig des Bahnhofs Griebnitzsee, um 18 Uhr geht es los. Mitglieder des Vereins zahlen fünf, Gäste zehn Euro. Um Anmeldung wird gebeten.

Zum Schluss das Wetter

Der Wonnemonat Mai ist da, doch das Wetter fühlt sich eher nach April an. Heute soll es bewölkt und sehr windig sein. Böen bis zu 55 km/h werden erwartet. Die Sonne könnte sich allerdings zwischendurch auch mal zeigen. Maximal werden es vermutlich 15 Grad. (mit dpa)

Zur Startseite