Mitarbeiter des Besucherservices der Schlösserstiftung demonstrieren am 23. Januar 2020 vor dem Landtag. Foto: Bernd Settnik/dpa
© Bernd Settnik/dpa

Arbeitskampf bei der Schlösserstiftung Erneuter Warnstreik bei Fridericus

Am Donnerstag blieb das Neue Palais in Potsdam geschlossen: Mitarbeiter der Schlösserstiftung streikten.

Potsdam - Mit einem nunmehr zweiten Warnstreik haben Mitarbeiter der Schlösserstiftung für die Aufnahme von Tarifverhandlungen demonstriert. Das Neue Palais im Park Sanssouci blieb deshalb am Donnerstag geschlossen, das Schloss Cecilienhof hatte nur für Gruppen geöffnet. Bereits vor vier Wochen hatte Verdi zum Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft bemüht sich nach eigenen Angaben bislang vergeblich, Tarifverhandlungen mit der Geschäftsführung der Fridericus Service Gesellschaft aufzunehmen, einer Tochter der Stiftung – in der Kassenkräfte, Schlossführer und auch das Reinigungspersonal beschäftigt sind. Die Stiftung bestreitet die Vorwürfe.

(mit dpa)

Zur Startseite