Die Stadt Werder (Havel) hat inzwischen gut 26 000 Einwohner.  Foto: Lutz Hannemannn
© Lutz Hannemannn

Ideen für Werder gesucht Zukunftshaushalt mit 200.000 Euro gefüllt

Vorschläge können bis Ende Juni eingereicht werden. Am 26. April findet eine Ideenwerkstatt statt. Interessierte können sich mit Fachleuten aus dem Rathaus austauschen.

Werder (Havel) - Ob Sport, Kultur, Bildung, Forschung oder Stadtgestaltung, Events oder Anschaffungen für Vereine – Werderaner:innen können sich mit ihren Ideen für Projekte in der Stadt und den Ortsteilen für den 2. Zukunftshaushalt einbringen. Zum Auftakt am 26. April können sich Einwohnerinnen und Einwohner bei einer Ideenwerkstatt untereinander und mit Fachleuten aus dem Rathaus austauschen, ihre Ideen vorstellen und – wer möchte – gleich einreichen.

„Jeder, der Fragen oder Ideen für den Zukunftshaushalt im Gepäck hat, ist eingeladen, am 26. April ab 17 Uhr auf der Bismarckhöhe daran teilzunehmen“, so Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU).

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Wie ein Bürgerhaushalt biete auch ein Zukunftshaushalt ganz viele Möglichkeiten, Projektideen umzusetzen, die Vereine, Gruppen oder engagierte Einzelpersonen für die Stadt haben, ergänzt Luise Fröhlich, zuständig für Einwohnerbeteiligung. „Die Ideen müssen für die Stadtgesellschaft nützlich und natürlich auch für die Stadt oder für Vereine umsetzbar sein.“

Wer seine Idee nicht gleich am 26. April einreichen will, der kann das noch bis zum 30. Juni über das Internet unter www.zukunftshaushalt.de oder per E-Mail oder Post an das Rathaus tun. Ein Einzelvorschlag darf bis zu 30.000 Euro kosten. Insgesamt hat die Stadt für den Werderaner Bürgerhaushalt 200.000 Euro vorgesehen.

Nachdem zuständige Fachbereiche im Rathaus geprüft haben, ob die Vorschläge umsetzbar sind, entscheiden Kinder und Jugendliche aus Werder, welche Ideen umgesetzt werden sollen. 

Zur Startseite