Das Volucap-Studio in Babelsberg.  Foto: Manfred Thomas Tsp
© Manfred Thomas Tsp

Auszeichnung für Babelsberg Innovationspreis für Volucap-Studio

Das volumetrische Studio in der Medienstadt hat den Innovationspreis Berlin-Brandenburg erhalten. 221 Firmen hatten sich beworben.

Potsdam/Berlin - Das volumetrische Studio in der Medienstadt Babelsberg ist einer von sechs Preisträgern des diesjährigen Innovationspreises Berlin-Brandenburg. In dem 2018 eröffneten Studio im fx-Center des Studio Babelsberg können dreidimensionale Aufnahmen gemacht werden, in die Zuschauer mit Hilfe von Virtual Reality Brillen gewissermaßen hineingehen können. Volucap, wie Firma und Studio heißen, ist einer von knapp einem halben Dutzend Orten weltweit, die mit dieser Technologie arbeiten. 

Insgesamt 221 Bewerbungen

Der Preis wurde am Freitagabend digital verliehen. Wie die Organisatoren mitteilten, haben sich in diesem Jahr 221 Firmen beworben. Die Bandbreite der Einreichungen bilde „die schöpferische Dynamik der Region“ ab, so der Juryvorsitzende und Präsident der Uni Potsdam, Oliver Günther. Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) lobte den Beitrag der Preisträger zu Wirtschaft und Gesellschaft.
 

Zur Startseite