Feuerwehrleute und ein Notarztwagen nahe der Stelle, an der ein Lastwagenfahrer auf einem Betriebsgelände gestorben ist. Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa
© Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Wustermark im Havelland Lastwagenfahrer stirbt bei Arbeitsunfall

Unfall im Havelland: Ein 40 Jahre alter Lastwagenfahrer ist von einem rückwärtsfahrenden Lkw eingeklemmt worden. Er verstarb noch am Unfallort.

Ein 40 Jahre alter Lastwagenfahrer ist am Donnerstagabend im Havelland auf einem Betriebsgelände bei einem Arbeitsunfall gestorben. Ereignet habe sich der Unfall in Wustermark, hieß es zunächst von der Polizei. Die Kriminalpolizei war vor Ort.

Eine Sprecherin erklärte am Freitag, das Opfer sei von einem rückwärts fahrenden Lkw eingeklemmt worden. Rettungskräfte versuchten demnach erfolglos, den Mann wiederzubeleben. Er sei noch am Unfallort gestorben. Der 50-jährige Lkw-Fahrer habe einen Schock erlitten und sei ins Krankenhaus gebracht worden, sagte die Sprecherin. Die Polizei ermittle wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Das Amt für Arbeitsschutz sei informiert. (dpa)

Zur Startseite