© Sebastian Gabsch
Schwerpunkt

Bornim

Bornim wurde erstmalig 1264 erwähnt und gehört seit 1935 zu Potsdam. Bis heute hat es seinen dörflichen Charakter bewahrt. Besucher können hier die Lennésche Feldflur, das Katharinenholz oder die Bornimer Kirche entdecken. Auch der bekannte Gärtner Karl Foerster, der von Berlin hierher zog, hinterließ seine Spuren. Lesen Sie hier, was Bornim darüber hinaus noch zu bieten hat.

Aktuelle Artikel