Symona Speech (r.) vom SC Potsdam in der Partie gegen Hapoel Kfar Saba. Foto: Gerhard Pohl
© Gerhard Pohl

Volleyball-Europapokal SC Potsdam reist nicht zum CEV-Cup in die Türkei

Die Volleyball-Frauen des SC Potsdam verabschieden sich für diese Saison vom europäischen Parkett. Die Reise in die Türkei zum Europapokal-Turnier ist dem Verein zu riskant.

Potsdam - Die Volleyballerinnen des SC Potsdam ziehen sich aus dem europäischen Wettbewerb zurück. Die Potsdamerinnen treten Ende Januar nicht beim Achtelfinal-Turnier des CEV-Europapokals in der Türkei an. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Der SC hatte sich durch einen 3:0-Erfolg über den israelischen Meister Hapoel Kfar Saba für das Turnier qualifiziert.

Die Türkei wird vom Auswärtigen Amt als Risikogebiet eingestuft. "Da die teilnehmenden Mannschaften sofort bei Anreise und an den Folgetagen auf das Coronavirus getestet werden, besteht die Gefahr, dass bei einem positiven Ergebnis eine unmittelbare 14-tägige Quarantäne in der Türkei die Folge wäre", hieß es in einer Mitteilung des Vereins. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Spielerin positiv getestet

Der SC Potsdam wolle sich keinem weiteren Risiko mehr aussetzten, sagte Sportdirektor Toni Rieger. Erst am Dienstag wurde eine Spielerin positiv auf Corona getestet. Weitere Teammitglieder haben sich daraufhin in Quarantäne begeben. Der SC Potsdam wolle nicht riskieren, die kommenden Aufgaben nicht in Bestbesetzung in Angriff nehmen zu können. Am 28. Februar steht für die Potsdamerinnen das Pokalfinale gegen den SSC Schwerin auf dem Programm.

Durch den Rückzug des SC Potsdam steht Galatasary Istanbul kampflos im Viertelfinale des CEV-Cups. Möglicher Gegner des türkischen Teams ist der Dresdner SC. Die Dresdnerinnen waren kampflos ins Achtelfinale eingezogen und treffen am 26. Januar in Istanbul auf das slowenische Team von Nova KBM Branik Maribor. Das Viertelfinale findet am Tag darauf statt. Das Halbfinale steigt ab dem 23. Februar.

Ursprünglich sollte das Achtelfinal-Turnier bereits im Dezember ausgetragen werden. Auf Bitten des SC Potsdam und des Dresdner SC wurde die Austragung in den Januar verlegt. Eine erneute Verlegung der Spiele durch den europäischen Verband ist laut des SC Potsdam nicht mehr möglich.

Zur Startseite