Volles Haus. Mehr als 1600 Zuschauer verfolgten die Wettkämpfe in der MBS-Arena. Foto: Torsten Conradt
© Torsten Conradt

Turn-Bundesliga der Frauen Begeisternde Premiere in Potsdam

Prall gefüllte Ränge, starke Leistungen und viel Freude: Das erste Gastspiel der Bundesliga-Turnerinnen in Potsdam sorgte für große Zufriedenheit. Daher ist dem Veranstalter schon klar: Das soll nichts Einmaliges gewesen sein. 

Erstmalig war Potsdam Ausrichter in der Turn-Bundesliga der Frauen – und die Resonanz außergewöhnlich gut. Die MBS-Arena meldete am Samstag mit mehr als 1600 Zuschauern ausverkauft. „Alle waren mit dem Event sehr zufrieden“, sagte Oliver Schmidt, Vizepräsident des veranstaltenden Märkischen Turnerbunds. 

Foto: Andreas Klaer Vergrößern
© Andreas Klaer

Es solle eine Wiederholung geben. „Das ist große Werbung, von der letztlich unsere Vereine in Brandenburg profitieren“, so Schmidt. „Darauf kommt es uns an – wir sind der Dienstleister der Clubs und wollen etwas für sie bewegen.“ 

MBS Arena Potsdam. 1. + 2. Bundesliga Gerätturnen Foto: Andreas Klaer Vergrößern
MBS Arena Potsdam. 1. + 2. Bundesliga Gerätturnen © Andreas Klaer

Den vierten Wettkampftag der Saison gewann in Potsdam der Deutsche Serienmeister MTV Stuttgart knapp vor dem TSV 1861 Tittmoning. Die beste Einzelleistung zeigte Stuttgarts Elisabeth Seitz, WM-Dritte des Vorjahres, am Stufenbarren. 


Zur Startseite