Turbine Potsdam Wesely verlängert und Zadrazil verpflichtet

Der Kader von Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam für die kommende Saison nimmt immer mehr Konturen an. Zwei weitere Personalentscheidungen gab der Traditionsverein aus Brandenburg bekannt.

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam hat in der vergangenen Woche zwei weitere Personalentscheidungen verkündet. Erstens: Der Vertrag mit Abwehrspielerin Inka Wesely wurde um ein Jahr bis Sommer 2017 verlängert. Nach Lia Wälti, Felicitas Rauch, Lidija Kulis und Viktoria Schwalm (alle bis 2018) sowie Stefanie Draws und Wiebke Meister (beide bis 2017) ist Wesely die siebte Spielerin, die jüngst einen neuen Kontrakt bei Turbine unterzeichnet hat.

Die andere Potsdamer Personalie der zurückliegenden Woche: Sarah Zadrazil ist der zweite Neuzugang für die kommende Saison. Die 23 Jahre alte österreichische Nationalspielerin kickte zuletzt an der East Tennessee State University und gehörte zu den besten Mittelfeldakteurinnen in der US-College-Liga. Sie erhält einen Zweijahresvertrag. Turbines bereits zuvor bekannt gegebene erste Neuverpflichtung ist Offensivkraft Anna Gasper von Bayer Leverkusen

Als Abgänge stehen derweil Magdalena Szaj, Amela Krso, Asano Nagasato und Ilaria Mauro fest. Turbine habe die Verträge mit diesen Spielerinnen im beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst, wie der Verein erklärte.

Zur Startseite