Der frühere Hertha-Profi Sofian Chahed. Foto: Turbine Potsdam
© Turbine Potsdam

Turbine Potsdam Vertrag mit Trainer Chahed bis 2025 verlängert

Michael Lachmann

Sofian Chahed hatte den Posten im Sommer 2020 übernommen. Derzeit liegt er mit dem Frauenfußball-Bundesligisten auf Platz fünf der Tabelle.

Potsdam - Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam setzt die bislang erfolgreiche Zusammenarbeit mit Cheftrainer Sofian Chahed bis 2025 fort. Das gab der Tabellenfünfte am Montag bekannt. „Ich freue mich, dass ich weiterhin der Turbine Familie angehören kann, um die positive Entwicklung weiterzugehen. Außerdem freue ich mich über das Vertrauen, welches mir dadurch geschenkt wurde. Das werde ich mit guter Arbeit zurückzahlen und hoffe, dass wir diesen erfolgreichen Weg gemeinsam bestreiten werden“, wird der ehemalige Hertha-Profi in einer Vereinsmitteilung zitiert. 

Der 38-jährige Chahed übernahm die Turbine-Frauen im Sommer 2020 als Nachfolger von Matthias Rudolph auf dem Trainerstuhl. In der Vorsaison hatte er Turbine auf Platz der Tabelle geführt.(dpa)

Zur Startseite