Turbine Potsdam Dauergast beim Traditionsturnier

Der Frauenfußball-Hallencup des TuS Jöllenbeck aus Bielefeld erlebt bereits seine 37. Auflage. Turbine Potsdam wird zum 19. Mal mit von der Partie sein und dabei versuchen, sich wieder in die Turniersiegerliste einzutragen.

Es ist ein Traditionsturnier im deutschen Frauenfußball – und Turbine Potsdam dessen Dauergast: Der aktuelle Bundesliga-Herbstmeister aus Brandenburg tritt am Wochenende zum 19. Mal beim internationalen Hallencup des TuS Jöllenbeck in Bielefeld an. Dort treffen die Turbinen, die Mitte vergangener Woche mit der Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen haben, auf hochkarätige Gegner.

In Vorrundengruppe 1 bekommt es Potsdam mit dem KRC Genk aus Belgien, Bundesligakonkurrent Bayer Leverkusen sowie Titelverteidiger Fortuna Hjørring, der amtierender dänischer Meister ist und auch bei Turbines Hallencup am 28./29. Januar dabei sein wird, zu tun. Die Erstligisten SGS Essen, SC Sand, Zweitligavertreter Herforder SV und der tschechische Top-Verein Sparta Prag – ebenso ein Turbine-Cup-Teilnehmer 2017 – kicken in Staffel 2. Vier der bislang 36 Turnierauflagen in Jöllenbeck gewann Potsdam. 

Zur Startseite