Die Potsdamer Wasserballer wollen den Favoriten das Leben schwer machen. Foto: Patrick B. Krämer / dpa (Symnolbild)
© Patrick B. Krämer / dpa (Symnolbild)

"Orcas" weiter Potsdamer Wasserballer im Playoff-Halbfinale

Nur ein Sieg beim Qualifikationsturnier in Potsdam, aber am Ende hat es gereicht: Der OSC Potsdam steht im Wasserball-Bundesliga-Halbfinale. Dort wartet ein schwerer Gegner.

Potsdam – Die Wasserballer des OSC Potsdam haben im Qualifikations-Heimturnier noch den Sprung ins Halbfinale der deutschen Meisterschaft geschafft. Die Gastgeber bezwangen im letzten Spiel am Sonntag den ASC Duisburg hoch mit 12:7 (2:0, 3:3, 4:1, 3:3) und buchten damit das Ticket für die Vorschluss-Runde. Zuvor hatten die Potsdamer, in den beiden Vorjahren jeweils Meisterschafts-Dritter, im heimischen Sportbad "blu" 11:11 gegen die White Sharks Hannover gespielt und 13:16 gegen Ludwigsburg 08 verloren. 3:3 Punkten reichten am Ende aber hinter Hannover (5:1) zu Platz zwei und der damit verbundenen Halbfinal-Teilnahme. 

Der OSC trifft nun am kommenden Freitag und Sonntag in Hin- und Rückspiel auf den Sieger eines Duells zwischen den bereits gesetzten Teams von Spandau 04 und Waspo Hannover. Am Dienstag spielen die beiden Titelfavoriten in Berlin um das Privileg, als Erster in die weitere Playoff-Phase zu gehen und damit in möglichen Entscheidungsspielen das Heimrecht zu besitzen.

Zur Startseite