Sport Ohne Zähler

Ralf Schöfski

SV Babelsberg 03 II unterlag in Neuruppin 0:1

Die Reservemannschaft des SV Babelsberg 03 musste am Freitagabend beim Punktspiel der Fußball-Brandenburgliga in Neuruppin eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Die ersten Gelegenheiten boten sich so den Nulldreiern: Vujicic scheiterte erst per Kopf (6.) und dann aus Nahdistanz (10.), nachdem er vom auffälligen Neuzugang Kon-Ho Lee gut in Szene gesetzt worden war. Auf der Gegenseite setzte Christian Weckwerth ein erstes Achtungszeichen, als er freistehend von rechts verzog (13.). Kurz darauf hätte dann der Führungstreffer für den MSV fallen müssen, wiederum Weckwerth setzte die Kugel jedoch um Zentimeter am linken Pfosten vorbei, nachdem Oswaldo Proenca mustergültig von der rechten Seite in den Rücken der Gästeabwehr gepasst hatte (15.). Es folgten 15 Minuten Langeweile, ehe die Potsdamer wieder das Tempo anzogen und sich vor der Pause noch Chancen durch Karaj (32.), Vujicic (34.) und Florian Müller (39.) erarbeiteten.

Nach dem Wiederanpfiff spielten die Fontanestädter wie ausgewechselt: 20 Minuten lang sah sich der Kasten von Sebastian Rauch unter Dauerbeschuss. Konnte der Nulldrei-Schlussmann in der 50. Minute noch bravourös aus Nahdistanz parieren, so war auch er wenig später beim Kopfball Christian Stölkes chancenlos (57.). Vorausgegangen war wieder ein schöner Flankenlauf von Proenca, der die Leek-Schützlinge auf der rechten Seite ein ums andere mal schwindlig spielte.

Vor dem Tor mangelte es auch diesmal am notwendigen Durchsetzungsvermögen und so geriet die Führung der Platzherren nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Trainer Thomas Leek machte seiner Truppe nach Abpfiff dennoch ein Kompliment, da eine Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche zu erkennen gewesen sei und man dem Favoriten bis auf die 20 Minuten nach der Pause Paroli habe bieten können.

SVB 03 II: Rauch; Müller (46. Schulz), Herbst, Habler, Kinsky; Ahlisch (63. Michaelis), Müller, Vergin, Karaj, Lee (63. Sylla); Vujicic.Ralf Schöfski

Zur Startseite