Bob Hanning ist derzeit noch Vizepräsident des Deutschen Handballbundes. Foto: dpa
© dpa

Handball-Drittligist peilt Aufstieg an Bob Hanning leitet Trainerteam des VfL Potsdam

dpa

Die Füchse Berlin und der VfL bauen ihre Kooperation aus. Mit dem Geschäftsführer des Bundesligisten an der Seitenlinie wollen die Potsdamer den Sprung in die 2. Liga schaffen.

Potsdam - Bob Hanning steht ab der kommenden Handball-Saison als Trainer an der Seitenlinie des Handball-Drittligisten 1. VfL Potsdam. Der 53 Jahre alte Geschäftsführer der Füchse Berlin wird das Trainerteam des Kooperationspartners des Bundesligisten leiten, teilten beide Vereine am Freitag in einer Pressekonferenz im Kongresshotel Potsdam mit.

„Ich freue mich, die gemeinsame Arbeit mit dem VfL Potsdam noch einmal zu intensivieren. Ich kenne fast alle Spieler aus der gemeinsamen Arbeit mit ihnen. Wir werden knapp 30 Spieler aus den eigenen Zentren in beiden Drittligateams haben und sie individuell fördern“, sagte Hanning.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Sommerferien einmal wöchentlich, am Dienstag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Nachwuchskräfte fördern

Der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes, der sein Amt im Herbst niederlegt, soll die Potsdamer nach dem knapp verpassten Zweitliga-Aufstieg in der kommenden Saison in die höhere Spielklasse führen. Im Finale der Aufstiegsrunde war der VfL am HC Empor Rostock gescheitert. Der Drittligist und die Füchse wollen mit der Erweiterung der Kooperation zudem speziell die eigenen Nachwuchskräfte fördern und an den Männerbereich heranführen.

Im Zuge der Kooperation erhalten die fünf ehemaligen Jungfüchse Tim Freihöfer, Lasse Ludwig, Marcel Nowak, Maxim Orlov und Robin Heinis jeweils einen Vertrag beim 1. VfL Potsdam. Das teilte der VfL auf seiner Homepage mit.

„Es freut mich sehr, dass wir Bob Hanning an die Spitze des Projekts setzen können. Es zeigt die maximale Ernsthaftigkeit, die von Seiten der Füchse Berlin für den 1. VfL Potsdam aufgebracht wird, nicht nur wirtschaftliche Unterstützung zuzugestehen, sondern den seriösen Wunsch, hier in Potsdam etwas zu bewegen“, so Axel Bornemann, Sportlicher Leiter des VfL. (dpa/mit cmü)

Zur Startseite