Das Riesenrad für den Weihnachtsmarkt Potsdam ist aufgebaut. Foto: Andreas Klaer
© Andreas Klaer

Weihnachtsmarkt in Potsdam Das Riesenrad steht

Erstmals hat der Potsdamer Weihnachtsmarkt ein Riesenrad. Seit Mittwoch steht es auf dem Bassinplatz. Der Markt wird diesmal größer als bisher.

Potsdam - Der Potsdamer Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr größer als sonst: Seit Dienstag wurde das Riesenrad am Bassinplatz aufgebaut, das erstmals Teil der innerstädtischen Weihnachtsmarktmeile unter dem Motto "Blauer Lichterglanz" sein wird (PNN berichteten). Mit Konflikten mit dem benachbarten Gotteshaus, der katholischen St. Peter-und-Paul-Kirche, rechnet Marktbetreiber Eberhard Heieck von der Coex GmbH nicht. Neben dem Riesenrad sollen erstmals auch fünf Verkaufsstände am Bassinplatz errichtet werden.

Eröffnung mit Kutschfahrt und Stollenanschnitt

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am kommenden Montag, dem 25. November. Die traditionelle Kutschfahrt startet 15.15 Uhr vom Stadthaus in Richtung Luisenplatz, wo Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) den ebenfalls traditionellen Stollenanschnitt vornehmen wird.

Schon am ersten Adventswochenende in der kommenden Woche gibt es zudem etliche thematische Weihnachtsmärkte in Babelsberg, im Krongut Bornstedt, im Kutschstall am Neuen Markt, im Pfingstberg-Belvedere und in der russischen Kolonie Alexandrowka. Einen Überblick über die Weihnachtsmärkte in Potsdam geben wir hier >>>.

Zur Startseite