Jörg Hoffmann. Foto: Naima Wolfsperger
© Naima Wolfsperger

Was Wähler bewegt „Die Kitaplatz-Suche ist eine Qual“

Naima Wolfsperger

Jörg Hoffmann ist Heilpädagoge und lebt in Potsdam-West. Der junge Vater ist in seinem Viertel oft auf Parkplatzsuche. Das ist aber nicht das einzige Problem.

Potsdam - In der Nähe von Jörg Hoffmanns Wohnung gibt es einen Platz mit kostenfreien Parkplätzen – zwischen der Jet-Tankstelle und dem Seniorenwohnheim an der Zeppelinstraße. „Knapp 40 Autos haben dort Platz“, schätzt der 34-Jährige. Doch oft werde es eng. Auf dem Parkplatz parkten auch die Besucher der Marina und die Johanniter. Man könne also durchaus etwas machen, findet Hoffmann. Indem die Marina ihren Besuchern etwa einen eigenen Parkplatz anböten und die Johanniter eine Parkbucht vor dem Altersheim bekämen.

Die Parkplatznot ist aber nicht das Einzige, was die Familie belastet. Die Kitaplatz-Suche für die fast zweijährige Tochter bezeichnet Hoffmann als eine Qual. Durch Glück hätten die jungen Eltern jetzt eine Tagesmutter. „Aber wir fahren auch durch die ganze Stadt, um die Kleine dort abzuliefern.“

Lesen Sie weiter auf pnn.de:

Hintergründe zur Kommunalwahl, Wahlprogramme und Spitzenkandidaten der Potsdamer Parteien finden Sie in unserem Dossier >>

Zur Startseite