Ramona Rummert (59) fühlt sich am Stern eigentlich sehr wohl. Nur der Verkehr bereitet ihr Sorgen. Foto: nai
© nai

Was Wähler bewegt "Der Autoverkehr ist gefährlich"

Naima Wolfsperger

Zur Kommunalwahl fragen wir, was die Wähler bewegt. Ramona Rummert wohnt seit vielen Jahren in der Neuendorfer Straße. Den Verkehr dort findet sie oft gefährlich.

Am Stern - Ramona Rummert wohnt sehr gerne am Stern. Die 59-Jährige ist 1979 an die Neuendorfer Straße gezogen. „Am Johannes-Kepler-Platz gibt es viele Cafés. Auch die Einkaufsmöglichkeiten sind wirklich gut. Wir haben hier alles, was man zum Leben braucht.“ Gemütlich sitzt sie in der Sonne auf einer der Bänke bei den Häusern. „Auch die Nachbarn sind nett. Ich fühle mich hier wohl.“ Was aber doch etwas gefährlich sei, sagt sie, sei der Autoverkehr.

"Man müsste hier besser kontrollieren"

„Auf der Neuendorfer Straße wird oft gerast. Die Linksabbieger, die aus dem Parkbereich am Johannes-Kepler-Platz herausfahren, achten nicht richtig auf die Fußgängerampel. Allgemein fahren hier viele über rot. Das ist wirklich nicht gut.“ Auch, weil viele Kinder in der Gegend wohnten. „Man müsste hier besser kontrollieren.“

Zur Startseite