Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend.  Foto: Rene Ruprecht/dpa
p

Vorfall in Wohnheim für psychisch Kranke 68-Jähriger stirbt nach Sturz vom Balkon

0 Kommentare

Tragischer Vorfall in Wohnheim für psychisch Kranke in Bornstedt. 40-jähriger Tatverdächtiger festgenommen.

Potsdam - In einer Wohnstätte für psychisch kranke Menschen in Bornstedt ist es zu einem tragischen Zwischenfall gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll ein 40-jähriger Mann einen 68-Jähriger am Mittwochabend gegen 19 Uhr vom Balkon im zweiten Stock des Hauses gestoßen haben. Der 68-Jährige starb daraufhin. Täter und Opfer waren Patienten.

Zum Motiv konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum sich die beiden auf dem Balkon aufhielten und ob es einen Streit gab, ist den Angaben zufolge noch Gegenstand der Ermittlungen. 

Der mutmaßliche Täter konnte sofort festgenommen werden

Zeugen hatten nach der Tat offenbar die Rettungskräfte alarmiert. Diese versuchten den Mann noch wiederzubeleben - ohne Erfolg. 

Der mutmaßliche Täter konnte kurz nach dem Vorfall in der Wohnstätte festgenommen werden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Totschlag gegen den 40-Jährigen.  


Zur Startseite