Der Verkehr in Potsdam - immer mehr Autos werden in der Landeshauptstadt registriert. Foto: Ottmar Winter
© Ottmar Winter

Verkehr in Potsdam Staufallen und Sperrungen - die Baustellen der Woche

Die Dauerbaustellen in der Behlertstraße und rund um das Leipziger Dreieck sorgen weiter für Einschränkungen. Auch auf der Nuthestraße bleibt es eng.

Potsdam - Für Autofahrer bieten die Potsdamer Straßenverhältnisse auch in der kommenden Woche einige Geduldsproben. Neben den bekannten und ziemlich stauanfälligen Dauerbaustellen in der Behlertstraße und rund um das Leipziger Dreieck bleibt es im Bereich der Babelsberger Rudolf-Breitscheid- und Paul-Neumann-Straße eng. Beide Straßen müssen an mehreren Bauabschnitten gesperrt werden, weil das Regenwasser- und Schmutzwassersystem neu geordnet werden muss. 

Die Arbeiten betreffen die Kreuzungsbereiche Benz-, Stahnsdorfer und Paul-Neumann-Straße. Der Verkehr wird umgeleitet. Voll gesperrt ist weiter die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck. Grund ist hier Straßen- und Leitungsbau. 

Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Es besteht erhebliche Staugefahr stadteinwärts. Das Rathaus empfiehlt, auch diesen Bereich weiträumig zu umfahren. Denn das Problem ist auch: Für den Ausbau der Straße Am Brauhausberg müssen die Parkplätze und der westliche Gehweg zwischen Max-Planck-Straße und Brücke am Havelblick gesperrt werden. In Höhe der Brücke wird dazu eine Ampel installiert. 

Eng bleibt es auf der Nuthestraße: Zum Neubau der Hochstraßenbrücken steht stadtauswärts nur eine Fahrspur zur Verfügung. Daher herrscht auch dort Staugefahr.  

Zum Neubau der Hochstraßenbrücken steht stadtauswärts nur eine Fahrspur zur Verfügung. Foto: dpa Vergrößern
Zum Neubau der Hochstraßenbrücken steht stadtauswärts nur eine Fahrspur zur Verfügung. © dpa

Im Süden der Stadt gibt es weitere Baustellen: Für die Verlegung einer Gasleitung muss die Drewitzer Straße zwischen Am Fenn und Am Stadtrand für den Autoverkehr gesperrt werden. Die Umleitung geht hier über die Heinrich-Mann-Allee. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Für unter anderem Leitungsarbeiten wird auch die Steinstraße für den Autoverkehr zwischen In der Aue und An der Parforceheide teils gesperrt, sie bleibt Einbahnstraße. Der Verkehr in Richtung Großbeerenstraße wird über die Mendelsohn-Bartholdy-Straße und den Hubertusdamm umgeleitet. „Hier sind umfangreiche Halteverbote für die Busumleitung notwendig“, so das Rathaus.  

Auch im Norden sind noch Bauarbeiten gemeldet: So bleibt der Hügelweg in Bornim halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße geführt. Die Gegenrichtung wird umgeleitet. Für die Erschließung der neuen Baufelder wird ferner im Bornstedter Feld die Georg-Hermann-Allee an mehreren Stellen zwischen Esplanade und Erich-Arendt-Straße in beiden Richtungen voll gesperrt. 

Zur Startseite