Stau auf der Breite Straße in Potdsam am Donnerstagnachmittag. Foto: Hajo von Cölln
© Hajo von Cölln

Verkehr in Potsdam Baustellen bremsen Busse aus

In Potsdam staut sich der Verkehr. Vor allem zwei Baustellen sorgen am Donnerstag für Frust bei Autofahrern - und die Busse haben bis zu 25 Minuten Verspätung.

Potsdam - Auf allen Buslinien kommt es am Donnerstag „zu teils erheblichen Verspätungen“, teilte der Verkehrsbetrieb Potsdam am Nachmittag via Twitter mit. Grund für die Verzögerungen seien der Ferienbeginn und die Bauarbeiten in der Potsdamer Innenstadt, sagte ein Sprecher der Verkehrsbetriebe gegenüber den Potsdamer Neueste Nachrichten. Es müsse mit Verspätungen zwischen zehn und 25 Minuten gerechnet werden.

Die Stadt Potsdam vermeldete um 16.30 Uhr Stau auf der Babelsberger Straße, Am Neuen Garten, auf der Kurfürstenstraße, Nuthestraße, Hans-Thoma-Straße, Hegelallee, der Breiten Straße und der Langen Brücke. Vor allem die letzten beiden Straßen könnten auch in den kommenden Tagen immer wieder zur Staufalle werden.

Sommerbaustellen in Potsdam

Am Donnerstag wurde die Breite Straße in Richtung Zeppelinstraße in Höhe des Markcenters auf eine Fahrspur verengt. Am Nachmittag musste für die Breite Straße daher erheblich mehr Zeit eingeplant werden.

Zudem wird derzeit das Leipziger Dreieck für die geplante Trassenverlegung und neue Verkehrsführung umgebaut. Dort kommt es bereits seit Tagen zu Staus. Vor allem hier werden auch die Busse ausgebremst. Bevor sie auf der Langen Brücken über die Straßenbahntrasse fahren können, müssen sie sich in den normalen Verkehr einreihen – und warten.

Der Verkehr staute sich am Donnerstagnachmittag von der Baustelle in der Breite Straße zurück bis über die Lange Brücke und weit in die Friedrich-Engels-Straße hinein.



Zur Startseite