Auf dem Kinderbauernhof in Groß Glienicke. Foto: Andreas Klaer
p

Unterschriftenliste gestartet Online-Petition für Kinderbauernhof in Groß Glienicke

0 Kommentare

Für den Erhalt des Kinderbauernhofs im Groß Glienicke werden nun Unterschriften gesammelt. Innerhalb eines Tages kamen immerhin schon fast zehn Prozent der benötigten Stimmen zusammen.

Potsdsam - Für den vom Rathaus nicht ausreichend genehmigten und daher vom Abriss bedrohten Kinderbauernhof im Groß Glienicker Eichengrund ist am Sonntag eine Petition bei der Plattform „Openpetition“ gestartet worden, die nach zwei Tagen bereits mehr als 140 Unterstützer gefunden hat. Wenn binnen zwei Monaten mindestens 1600 Potsdamer die Petition unterschreiben, fordert „Openpetition“ von der Stadtverordnetenversammlung eine Stellungnahme ein.

„Wir fordern die Stadtverordnetenversammlung auf, von ihrem politischen Gestaltungsrecht Gebrauch zu machen und den Oberbürgermeister sowie die Stadtverwaltung zu verpflichten, die Zukunft des Projektes am jetzigen Standort zu sichern“, heißt es in der Begründung des Onlineaufrufs. 

Bewegung im Streit

Anlass ist das bekannt gewordene Gutachten des früheren Leiters der Landesbauaufsicht, Gerd Gröger. Diese hatte festgestellt, dass die Bauverwaltung in dem Fall unverhältnismäßig vorgehe und – entgegen ihrer bisher geäußerten Auffassung – durchaus Möglichkeiten und Ermessensspielräume besitze, die von der dortigen Kita Spatzenhaus genutzte Anlage doch noch für legal zu erklären.

Zur Startseite