Vor allem die Fassade des Bahnhofs Potsdam-Charlottenhof verfällt zusehends. Foto: R. Garzke
© R. Garzke

Stadtentwicklung in Potsdam Stadtverordnete: Bahnhof Charlottenhof soll endlich saniert werden

Viele Graffitis, kaputte Scheiben: Potsdams Stadtverordnete fordern eine Sanierung des Bahnhofs Charlottenhof.

Potsdam - Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) soll einmal mehr die Deutsche Bahn auffordern, endlich das Bahnhofsgebäude Potsdam-Charlottenhof instand setzen zu lassen. Zudem soll das Rathaus prüfen, mit welchen geeigneten Mitteln weiterem Vandalismus vorgebeugt werden kann. Das haben die Stadtverordneten am Montag auf Antrag der Linken beschlossen, Gegenstimmen gab es keine.

Überall Graffiti im Bahnhof Charlottenhof. Foto: R, Garzke Vergrößern
Überall Graffiti im Bahnhof Charlottenhof. © R, Garzke

Vor allem die Fassade der Anlage biete inzwischen ein „unwürdiges, von starkem baulichen Verfall gezeichnetes Bild“, heißt es in dem Beschluss. Im Mai soll Rathauschef Schubert erklären, ob der Vorstoß etwas genutzt hat.

Die Stadt Potsdam soll außerdem überprüfen, wie gegen Vandalismus am Bahnhof Charlottenhof vorgegangen werden kann.  Foto: R. Garzke Vergrößern
Die Stadt Potsdam soll außerdem überprüfen, wie gegen Vandalismus am Bahnhof Charlottenhof vorgegangen werden kann.  © R. Garzke
Zur Startseite