Mit Ausblick. Am Hafen können Schlittschuhläufer Runden drehen. Foto: Manfred Thomas
p

Schlittschuh-Spaß in Potsdam Eisbahn am Potsdamer Hafen ab Samstag offen

0 Kommentare

Direkt neben dem Hotel Mercure ist ab dem Wochenende wieder die Eisbahn geöffnet. Sechs Wochen bleibt sie aufgebaut. Angeboten wird auch Eisstockschießen.

Potsdam - Ab Samstag können Potsdamer sich wieder auf die Kufen schwingen: Zum zweiten Mal eröffnet die Eisbahn am Hafen der Weissen Flotte. Ab 10 Uhr können Schlittschuhliebhaber dort Pirouetten drehen oder Anfänger erste Gleitversuche machen. Neben dem Hotel Mercure, gegenüber vom Restaurant „El Puerto“ wird die Bahn installiert. Bis 24. Februar ist die 300 Quadratmeter große Bahn geöffnet. Die im vergangenen Jahr erstmals aufgebaute Eisbahn sei ein großer Erfolg gewesen, heißt es in der Pressemitteilung der Weissen Flotte.

Jetzt gibt es auch Eisstockschießen auf der Bahn

Neu angeboten wird in diesem Jahr Eisstockschießen. Jeden Abend außer samstags ab 18.30 Uhr können sich auf drei Bahnen je bis zu acht Personen mit den schlitternden Stöcken messen. Eine Bahn mit Eisstöcken kostet 99 Euro, eine Anmeldung ist nötig. Immer mittwochs organisiert die Energie und Wasser Potsdam (EWP) für ihre Kunden ein kostenloses Eisstockschießen. Anmelden kann man sich online unter www.swp-potsdam.de. Es soll auch Wettbewerbe geben, deren Tagessieger dann am 20. Februar bei einem Finale gegeneinander antreten sollen.

Die Eisbahn ist jeweils dienstags bis freitags von 13 bis 18 Uhr geöffnet, am Wochenende schon ab 10 Uhr. Samstagabends bleibt die Fläche bis 21 Uhr zugänglich. An diesem Abend gibt es ab 18.30 Uhr immer Eisdisco mit Musik. Montags ist geschlossen. Dabei wird die Eisfläche jeweils für eine Laufzeit von zwei oder zweieinhalb Stunden freigegeben, danach wird das Eis wieder glatt gemacht. Neben der Bahn gibt es einen Kiosk mit warmen Getränken.

Eine Laufzeit kostet bis zu 5 Euro

Der Eintritt kostet für eine Laufzeit 5 Euro, für Kinder bis 12 Jahren 4 Euro und für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren 4,50 Euro. Schlittschuhe ausleihen kann man für 4 Euro. Auch Fahrhelfer für Kinder – kleine Eisbären und Pinguine auf Kufen, die man auf dem Eis vor sich herschiebt – können ausgeliehen werden. In diesem Jahr wolle man auch verstärkt interessierte Schulklassen mit Sonderpreisen für die Mittagsstunden gewinnen, so die Mitteilung.

Die Eisbahn am Hafen ist zu dieser Jahreszeit die einzige Möglichkeit in der Stadt, um Schlittschuh zu laufen. Während des Weihnachtsmarktes gab es eine Fläche auf dem Luisenplatz. In der Caligari-Halle in Babelsberg wird in diesem Jahr wegen der Harry-Potter-Ausstellung keine Eisbahn angeboten.

 

Zur Startseite