Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

Polizeibericht für Potsdam Wie mit einem Autoscooter durch den Leibnizring

Mit weit über 2 Promille raste am Freitagabend ein Autofahrer durch den Leibnizring. Mehrere Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Potsdam - Am späten Freitagabend gingen bei der Polizei mehrere Anrufe ein, bei denen ein Autofahrer gemeldet wurde, der durch den Leibnizring rasen und mit seinem Wagen parkende Fahrzeuge touchieren würde.

Während sich die Polizei auf den Weg in den Stern machte, versuchte der heillos betrunkene Autofahrer sich aus dem Staub zu machen. Das beherzte Eingreifen einiger Anwohner verhinderte dies. Wenig später übernahmen die Polizisten. Noch vor Ort pustete sich der 33-jährige Fahrer auf 2.35 Promille.

In der nächsten Zeit wird der junge Mann auf seinen Wagen wohl verzichten müssen: Die Polizisten fertigten nämlich nicht nur Strafanzeigen zur Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs, sondern zogen auch den Führerschein ein.

Zur Startseite