Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

Polizeibericht für Potsdam Schlägerei und mehrere Verletzte

Ein betrunkener Mann lag auf der Straße, ein Kind ist verletzt worden und an einer Bushaltestelle sind zwei Männer in eine Schlägerei verwickelt worden. Das ist der Polizeibericht für Potsdam. 

Potsdam - Ein elfjähriges Kind ist bei einem Unfall am Mittwochnachmittag verletzt worden. Mit dem Tretroller wollte das Kind den Patrizierweg überqueren, als ein Auto es erfasste. Es stürzte, verletzte sich am Kopf und den Armen und musste ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Schlägerei an Haltestelle

Bei einem Streit mit Schlägerei ist ein 29-Jähriger am Mittwoch gegen Mittag in der Georg-Herrmann-Allee verletzt worden. Zwei Männer warteten an der Haltestelle Campus Fachhochschule, als der ältere, ein 42-Jähriger, eine Bemerkung über das Äußere des anderen machte, die diesem missfiel. Es kam zu einem Streit, dann schlug der Ältere den Jüngeren mehrfach. Er musste mit seinen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung auf. 

Betrunkener lag auf der Fahrbahn

Ein betrunkener Mann hat am Mittwochabend auf der Straße An der Parforceheide gelegen und geschrien. Mehrere Anwohner hatten das der Polizei gemeldet. Wegen möglicher gesundheitlicher Probleme wurde der Mann in eine Fachklinik gebracht.

Radler bei Unfall verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 19-jähriger Radfahrer am Mittwochnachmittag leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich auf dem Horstweg, an der Zufahrt zur Nuthestraße. Der Radfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Betrunken auf dem E-Scooter

In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei auf der Friedrich-Ebert-Straße einen betrunkenen E-Scooterfahrer erwischt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,49 Promille. Dem Rollerfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, er musste zu Fuß weiter.

Zur Startseite