Foto: Sebastian Gabsch
© Sebastian Gabsch

Polizeibericht für Potsdam Schlägerei in der Kleingartensiedlung

Stark alkoholisierte Laubenpieper sind am vergangenen Wochenende aneinandergeraten.

Potsdam - In der Nacht von Samstag zu Sonntag ist es in einer Kleingartensiedlung An der alten Zauche im Schlaatz zu einem Streit gekommen, bei dem drei Menschen  verletzt wurden.

Dem Polizeibericht zufolge, rief ein junger Mann gegen 1 Uhr bei der Polizei an und berichtete von einer Auseinandersetzung in der besagten Gartenanlage. Mehrere Personen seien darin verwickelt, so der 23-Jährige. 

Wie sich der Vorfall bisher darstellt, sind die - erheblich alkoholisierten - Anwesenden zweier benachbarter Kleingartenparzellen über angeblich zu laute Musik in Streit geraten. Wenig später sprachen die Fäuste - und die Kontrahenten sollen sogar mit Gartengeräten aufeinander losgegangen sein.  Dabei wurden drei der beteiligten Personen leicht verletzt. 

Es wurden wechselseitige Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern weiter an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten die Streithähne die Gartenanlage verlassen.

Zur Startseite