Foto: dpa
p

Polizeibericht für Potsdam Schlägerei am Hauptbahnhof

Peer Straube
0 Kommentare

Ein Streit zwischen Russen und Afghanen am Potsdamer Hauptbahnhof sorgte für einen Großeinsatz der Polizei. Gegen drei Männer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Schlägerei vor dem Hauptbahnhof
Innenstadt - Eine Schlägerei zwischen Russen und Afghanen hat in der Nacht zum Sonntag am Hauptbahnhof für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Kurz nach Mitternacht war dort ein 33-jähriger Russe, der mit seiner Freundin unterwegs war, aus noch ungeklärter Ursache mit drei jungen Männern aus Afghanistan in Streit geraten, der in eine Schlägerei mündete. Einer der drei Afghanen zerschlug schließlich eine Glasflasche und verletzte den russischen Mann damit an der Hand. Die Polizei schickte gleich mehrere Streifen zum Bahnhof. Die Beamten nahmen die drei Afghanen im Alter von 17, 18 und 19 Jahren, die nach Behördenangaben teils erheblich getrunken hatten, zur Verhinderung weiterer Straftaten vorläufig in Gewahrsam. Gegen die Männer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


Zwei Verletzte bei Unfall
Sanssouci - Zwei Fußgänger sind am Samstagnachmittag nahe dem Schloss Sanssouci von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollten die beiden 60-Jährigen die Straße An der Historischen Mühle überqueren, hatten aber nicht auf den Verkehr geachtet. Das aus Potsdam stammende Paar lief direkt vor einen Mercedes, dessen 79-jähriger Fahrer nicht mehr bremsen konnte. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fußgänger nach Polizeiangaben „erheblich, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt“ und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.


Unter Drogen am Steuer
Schlaatz - Einen Drogensünder hat die Polizei am späten Freitagabend am Schlaatz aus dem Verkehr gezogen. Gegen Mitternacht hatte eine Streife im Binsenhof einen Mazda mit polnischem Kennzeichen für eine Kontrolle gestoppt. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 19-jährige Fahrer des Wagens keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Zudem hatte der Mann Drogen genommen – ein entsprechender Test sei positiv verlaufen, wie die Behörde mitteilte. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt, zudem wurde eine Blutprobe angeordnet. Gegen den 19-Jährigen wird nun ermittelt. 

Zur Startseite