Eine Ente am Ufer der Nuthe am Aradosee in Potsdam. Foto: Andreas Klaer
© Andreas Klaer

Polizeibericht für Potsdam Enten lösen Autounfall aus

In der Brandenburger Vorstadt fuhr ein Lkw auf ein Auto auf, nachdem der Pkw-Fahrer scharf gebremst hatte. Vor ihm waren mehrere Enten unterwegs.

Potsdam - Ein Autofahrer ist am Montagabend in Potsdam bei einem Auffahrunfall verletzt worden, nachdem er für mehrere Enten gebremst hatte. Wie die Polizeidirektion West am Dienstag mitteilte, war der 61-Jährige in der Brandenburger Vorstadt auf der Bornstedter Straße in Richtung Zentrum unterwegs, als er die Tiere auf der Straße entdeckte.

Schnell brachte der Mann seinen Wagen zum Stehen. Für einen nachfolgenden Lkw-Fahrer kam das Bremsmanöver zu abrupt. Der 40-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf das Auto auf.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Durch den Unfall wurde der 61-Jährige leicht verletzt. Er wollte nach Polizeiangaben selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 11.500 Euro. Der Lkw-Fahrer konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Sein Gefährt war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Zur Startseite