Symbolfoto: Sebastian Gabsch
© Symbolfoto: Sebastian Gabsch

Update Polizeibericht für Potsdam Drei Tatverdächtige nach Überfall in Haft

Enrico Bellin

Maskierte haben drei Personen in Golm gefesselt und mit Elektroschockern verletzt. Nun sitzen drei der mutmaßlichen Täter in Haft. 

Potsdam - Gegen zwei Tatverdächtige, die Anfang August maskiert in eine Golmer Wohnung in der Straße In der Feldmark eingebrochen sind. Ein weiterer Tatverdächtiger ist nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft aus dem Gewahrsam entlassen worden. Eine 29-Jährige, die die Polizei am gestrigen Donnerstag festgenommen hatte ist außerdem dem Haftrichter vorgeführt worden. Sie hatte sich bei der Staatsanwaltschaft gestellt und sitzt nun in Untersuchungshaft. 

Mit Elektroschockern bedroht

Die Täter hatten am 1. August kurz nach 23 Uhr drei Menschen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren, die in der Wohnung in Golm waren, gefesselt und mit Elektroschockern verletzt, wie eine Sprecherin der Polizeidirektion West am Freitag mitteilte. Eines der Opfer habe sich in ein Nebenzimmer retten können und von dort aus die Polizei verständigt. Ein Angegriffener wurde so stark verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Zur Startseite