Foto (Symbolbild): Maurizio Gambarini/dpa
© Foto (Symbolbild): Maurizio Gambarini/dpa

Polizeibericht für Potsdam Betrunkener Kneipengast greift Polizisten an

Ein junger Mann hatte in der Nacht zu Donnerstag etwas zu viel getrunken. Er wurde aggressiv und bekam Hausverbot in einer Kneipe in der Innenstadt. Das gefiel ihm ganz und gar nicht.

Potsdam - Ein aggressiver Gast einer Kneipe in der Charlottenstraße hat in der Nacht zu Donnerstag Widerstand gegen Polizisten geleistet. Der 24-Jährige wollte das Lokal gegen 1 Uhr nicht verlassen und pöbelte eine Bedienung an. Die herbeigerufenen Polizisten forderten den Betrunkenen auf, das Hausverbot zu respektieren. Als die Polizisten in der Folge die Personalien aufnahmen, wurde der Mann nach Polizeiangaben aggressiv. Er duzte die Beamten, schrie sie an, wollte einen von ihnen fotografieren. Auch versuchte er, einen Polizisten zu schlagen und drohte den Beamten. Sie setzten Pfefferspray ein. Er versuchte zu flüchten, daraufhin nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam. Nun wird wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Zur Startseite