Ein Polizeiwagen. Foto: dpa
© dpa

Polizeibericht für Potsdam Betrunkene und unter Drogeneinfluss stehende Autofahrer

PNN

In der Nacht zum Freitag hat die Polizei im gesamten Stadtgebiete Rad- und Autofahrer überprüft – und dabei mehrere Personen erwischt, die entweder betrunken waren oder unter Drogeneinfluss standen. Gegen Mitternacht kontrollierten Polizisten ein Auto aus Polen. Dessen 24 Jahre alter Fahrer stand offenbar unter Cannabis-Einfluss, bei ihm wurden noch geringe Mengen der Drogen gefunden. Sein 32-jähriger Beifahrer wurde wiederum bereits per Haftbefehl gesucht. Beide wurden in Gewahrsam genommen.

Gegen 3.45 Uhr stoppten Polizisten zwei Radfahrer, die in Schlangenlinien am Neuen Palais fuhren. Bei einem vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest pustete sich eine 25-Jährige auf einen Wert von 2,27 Promille, ihr 24-jähriger Begleiter hatte 1,63 Promille intus. Beide müssen sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Gegen 9.30 Uhr folgte ein dritter Einsatz in der Straße An der Brauerei. Dort stoppen Polizisten einen Volkswagen. Ohne weiteres Nachfragen gab der 28-jährige Autofahrer den Beamten gegenüber an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin sei das Fahrzeug nicht zugelassen, die angebrachten Kennzeichentafeln stammten von einem anderen Fahrzeug. Ein Drogenschnelltest zeigte, dass der Mann Cannabis genommen hatte. Überraschung: In der Fahrertür fanden die Polizisten eine Machete, die sichergestellt wurde. 

Zur Startseite