Symbolfoto: Sebastian Gabsch
© Symbolfoto: Sebastian Gabsch

Polizeibericht für Potsdam Betrunken gegen das Waffengesetz verstoßen

Die Polizei erwischte ihn betrunken auf einem E-Roller, dann fanden sie auch noch eine Waffe bei dem Mann.

Potsdam - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist der Polizei am Schlaatz in der Straße An der Alten Zauche ein Mann aufgefallen, der auf einem E-Roller unterwegs war - und zwar so schnell, dass die Polizisten ihn anhielten. Der Fahrer konnte den Beamten keinen Versicherungsnachweis für sein Gefährt vorlegen, außerdem fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellten sie einen Atemalkoholwert von 2,61 Promille fest.

Das war aber noch nicht alles: Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten bei dem Mann einen Elektroschocker, der als Taschenlampe getarnt war. Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt. Auch wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz wird ermittelt. Außerdem wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Zusätzlich wird gegen den Halter des Fahrzeugs ermittelt. Der E-Roller und der Elektroschocker wurden beschlagnahmt.


Zur Startseite