Vollsperrung auf der B2 am Donnerstagnachmittag Foto: Kitty Kleist-Heinrich (Symbolbild)
© Kitty Kleist-Heinrich (Symbolbild)

Polizeibericht für Potsdam B2 zwischen Potsdam und Groß Glienicke gesperrt

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls wurde die Bundesstraße zwischen Groß Glienicke und Potsdam am Mittwochnachmittag voll gesperrt. Zwei Personen wurden schwer verletzt. 

Potsdam - Auf der Bundesstraße B2 im Norden Potsdams hat sich am späten Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Feuerwehr auf PNN-Anfrage mitteilte waren mindestens fünf Autos beteiligt. Acht Personen wurden verletzt, davon zwei schwer.

Vollsperrung am Nachmittag

Die Bundestraße wurde für den Einsatz der Rettungskräfte zwischen Potsdam und Groß Glienicke voll gesperrt.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei riet Autofahrern, den Bereich weiträumig zu umfahren. Es drohte Stau.

Um kurz nach 17.30 Uhr twitterte die Feuerwehr, dass die Rettungswagen mit insgesamt sieben Verletzten auf den Weg in umliegende Krankenhäuser seien.

Die B2 blieb jedoch für die Aufräumarbeiten zunächst noch gesperrt.

Unfall im Dezember

Erst vor wenigen Wochen kam es auf der B2 in Höhe Neu Fahrland zu einem folgenreichen Unfall. Die Bundesstraße musste aufgrund der Aufräumarbeiten auch damals voll gesperrt werden. Nach etwas über einer halben Stunde wurde die Straße für den Verkehr wieder freigegeben.

Zur Startseite