Der Unfall ereignete sich in der Heinrich-Mann-Allee (Symbolbild). Foto: Ottmar Winter PNN
© Ottmar Winter PNN

Polizeibericht für Potsdam Autofahrer bei Tram-Unfall verletzt

Ein 43-Jähriger hatte die Straßenbahn beim Abbiegen übersehen. Nach dem Zusammenstoß in der Teltower Vorstadt schob die Tram den Wagen in eine Haltestelle.

Potsdam - Bei einem Verkehrsunfall mit einer Tram ist am Samstag ein Autofahrer in der Teltower Vorstadt verletzt worden. Wie die Polizeidirektion West am Sonntag mitteilte, war der 43-Jährige am Vormittag auf der Heinrich-Mann-Allee in Richtung Zentrum unterwegs, als er nach links abbog und dabei die neben ihm fahrende Straßenbahn übersah. Es kam zum Zusammenstoß.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Nach der Kollision schob die Tram das Auto in die Haltestelle "Friedhöfe", die dadurch beschädigt wurde. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben entstand Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. Die Insassen der Straßenbahn überstanden den Unfall unbeschadet.

Zur Startseite