Symbolfoto: Sebastian Gabsch
© Symbolfoto: Sebastian Gabsch

Nachpflanzungen Fast 500 Baumstandorte ohne Bäume

Wenn Bäume gefällt werden oder absterben, werden diese nicht immer ersetzt. 469 Baumstandorte in Potsdam sind derzeit baumlos - weil nicht nachgepflanzt wurde. 

Potsdam - Fast 500 Stellen in der Stadt, an denen eigentlich Bäume stehen sollten, sind derzeit nicht bepflanzt. Das geht aus der Antwort der Verwaltung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Andere hervor. Wenn Bäume gefällt werden, absterben oder umstürzen, werden diese nicht immer ersetzt. 

„Insgesamt gibt es aktuell 469 Baumstandorte, die nicht mit Bäumen besetzt sind“, heißt es. Laut Verwaltung seien nicht alle Standorte auch für Nachpflanzungen geeignet. Als mögliche Gründe werden zum Teil mangelnde Qualität des Bodens oder störende Kabel oder Leitungen genannt. Auch wegen angrenzender Straßen könne nicht immer ein ausreichend großes Loch im Boden ausgehoben werden, um einen Baum zu pflanzen.

Das Grünflächenamt prüfe derzeit 300 Pflanzungen von Bäumen für die Pflanzsaison im Herbst 2019 und im Frühjahr 2020. Als Grund für die Anfrage schrieb Die Andere, es erreichten die Fraktion immer wieder „Hinweise darauf, dass Straßenbäume nach ihrer Fällung lange Zeit nicht ersetzt werden“. 

Zur Startseite