Potsdam, 18.06.2019 / Lokales / Kultur / Kunst / die Figuren Theseus und Ariadne - Setzen zweier weiterer Attikafiguren fuer die Stadtschlossfassade, Verein Potsdamer Stadtschloss e.V., Barndenburger Landtag, Gebaeude, - Andrea Behrendt (Leiterin der Unteren Denkmalschutzbehoerde), Foto: Ottmar Winter/PNN Foto: PNN / Ottmar Winter
© PNN / Ottmar Winter

Jobwechsel Denkmalamt in Potsdam erneut führungslos

Nur wenige Monate war Andrea Behrendt Potsdams Chefdenkmalpflegerin - jetzt verlässt sie die Stadt wieder und geht nach Essen.

Potsdam - Potsdam muss sich schon wieder einen neuen Chefdenkmalpfleger suchen. Andrea Behrendt, die erst am 1. März die Nachfolge des langjährigen Stadtkonservators Andreas Kalesse angetreten hatte, verlässt die Stadt und wird neue Leiterin des Instituts für Denkmalpflege und Denkmalschutz in Essen. Das teilte die nordrhein-westfälische Stadt in einer Pressemitteilung mit. 

Im Potsdamer Rathaus wurde man von dem Jobwechsel offenbar überrascht. Man habe die Nachricht auch erst aus der Pressemitteilung aus Essen erfahren, sagte eine Rathaussprecherin den PNN auf Anfrage. Über die Gründe von Behrendts Schritt ist bislang nichts bekannt. Öffentlich hatte sie seit ihrem Amtsantritt im Frühjahr nur einen einzigen Termin wahrgenommen: Im Juni sprach sie ein Grußwort bei der Aufstellung der Sandsteinskulpturen Ariadne und Theseus auf dem Dach des Landtagsschlosses.  

Kalesse-Nachfolge hatte sich monatelang hingezogen 

Die Besetzung des Postens hatte sich wie berichtet monatelang hingezogen. Behrendt war bereits kurz nach Kalesses Wechsel in den Ruhestand als dessen Nachfolgerin auserkoren worden. 

Allerdings platzte die geplante Besetzung nach monatelangen Verhandlungen, weil sich Behrendts Beamtenverhältnis nicht auf den Job in Potsdam übertragen ließ. Sie war zu diesem Zeitpunkt Leiterin des Amtes für Bau- und Kunstpflege Verden der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und damit eine Kirchenbeamtin.

Die Stadt schrieb die Stelle daraufhin erneut aus, Behrendt bewarb sich abermals - und machte auch diesmal das Rennen.

Zur Startseite