Der Studentenkeller Nil Club wird umgebaut.  Foto: Amin Aaljarmakani
© Amin Aaljarmakani

Geschlossener Studentenkeller Baustart am Potsdamer Nil-Club

Schon mehr als ein Jahr lang ist der Nil-Studentenkeller geschlossen. Nun beginnen die notwendigen Sanierungs- und Umbauarbeiten. 

Potsdam - Mehr als ein Jahr nach Schließung des beliebten Nil-Studentenkellers in den Communs am Neuen Palais in Potsdam beginnt nun dessen Sanierung. „Noch im Herbst planen wir Demontage- und Abrissarbeiten“, sagte die Sprecherin der zuständigen Universität, Silke Engel, den PNN am Dienstag auf Anfrage. Danach seien Umbauten geplant, ferner das Legen neuer Leitungen. Wie schnell alles gehe, hänge auch vom Erfolg der nötigen Ausschreibungen ab, sagte Engel. In der Studentenschaft hofft man, dass im Sommer 2021 der Klub wieder öffnen kann.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Der Nil-Club liegt am Campus Neues Palais. Foto: Andreas Klaer Vergrößern
Der Nil-Club liegt am Campus Neues Palais. © Andreas Klaer

Nicht mehr nur Partys

Wie berichtet will die Uni 600.000 Euro in die Renovierung des Klubs investieren. Anfang Februar 2019 musste dieser wegen erheblicher Mängel bei den elektrischen Anlagen und nicht ausreichenden Fluchtwegen schließen.

in neues Konzept – für eine „Vielfalt von Nutzungen“, wie Engel sagte – soll im Winter fertig sein. So soll der Studentenkeller nicht nur für Partys und Konzerte offen stehen, sondern auch tagsüber für andere Nutzungen. Darauf hatte die Uni gegenüber den studentischen Betreibern bestanden.

Zur Startseite