Am 12. April 2019 gingen Hunderte Potsdamer Schüler für eine andere Klimapolitik auf die Straße. Foto: Manfred Thomas
© Manfred Thomas

„Fridays for Future“ Potsdamer Initiatoren kündigen Großstreik im Mai an

Der nächste Klima-Schulstreik in Potsdam soll am 24. Mai stattfinden. Das haben die Organisatoren jetzt angekündigt. 

Potsdam - Die Organisatoren von „Fridays for Future Potsdam“ haben am Wochenende angekündigt, sich am globalen Klimastreik am 24. Mai zu beteiligen – zwei Tage vor der Wahl des neuen Europaparlaments. Bei der Wahl werde das Thema Klimaschutz entscheidend sein, heißt es von der Dachorganisation „Fridays for Future Germany“ – sie sprechen von „Climate Elections“, Klimawahlen. 

Mehr als 2000 Potsdamer hatten demonstriert

Gestartet wurde „Fridays for Future“ im Sommer 2018 von der damals 15-jährigen Schwedin Greta Thunberg in Stockholm. In Potsdam sind erstmals im Dezember Jugendliche für das Klima auf die Straße gegangen, es folgten weitere Demos im Monatsrhythmus. Die bisher größte Teilnehmerzahl wurde bei einer Demonstration am Sonntag verzeichnet: Mehr als 2000 Potsdamer gingen am 31. März auf die Straße.

Am vergangenen Donnerstag waren Vertreter von „Fridays for Future Potsdam“ zum Gespräch mit Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) eingeladen. Es war der Auftakt zu einem Dialog zum Potsdamer Masterplan Klimaschutz.

+++

Lesen Sie weiter:


Zur Startseite